Ein Objekt aus dem Baumfiguren-Kabinett von Alfons Bürgler sorgt auch am Abend durchs Schaufenster für überraschende Einsichten. Bild: Jürg Auf der Maur
Ein Objekt aus dem Baumfiguren-Kabinett von Alfons Bürgler sorgt auch am Abend durchs Schaufenster für überraschende Einsichten. Bild: Jürg Auf der Maur

Nachrichten

Alfons Bürgler stellt erstmals im Tessin aus

Mitten in der Altstadt von Ascona sind neue Werke des in Steinen wohnhaften Künstlers zu bewundern.

Wer dieser Tage einen Ausflug ins Locarnese macht, hat einen Grund mehr für einen Besuch im malerischen Ascona. Mitten in der Altstadt, an zentraler Stelle in der Via Beato P. Berno, konnte der aus Illgau stammende Künstler Alfons Bürgler vergangene Woche eine aufsehenerregende, gut besuchte Vernissage feiern. Erstmals nämlich stellt Bürgler bekannte und neue Werke im Kanton Tessin aus. «Ich habe viel dafür gearbeitet», freut sich Bürgler im Gespräch mit dem «Boten». Gezeigt werden bis zum 24. Juni neben seinen bekannten «Körperschriften » auch Objekte aus dem «Baumfiguren»-Kabinett. Die Exponate beeindrucken nicht zuletzt auch durch die behutsam zusammengestellte Auswahl und Inszenierung. In wenigen Räumen gelingt es, einen Eindruck von Bürglers früherem und jetzigem Schaffen zu gewinnen. Bürgler ist in unserer Region seit Längstem ein Begriff. Er hat seit 1969 in verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz und im Ausland seine Arbeiten präsentiert. Nun erobert er die Südschweiz.


Eine Schwyzer Galerie mitten in Ascona


Möglich gemacht hat die Ausstellung die wieder eröffnete Galerie Sachetti. Daran beteiligt sind gleich mehrere Schwyzer: Co-Besitzer ist der Schwyzer Architekt Karl Schönbächler, der die Galerie zusammen mit Christoph Schob übernommen hat. Betreut wird die Ausstellung von Catherine Fassbind, einer weiteren Schwyzerin, die sich in Ascona nun dem Kunstschaffen widmet. Der Galerie angegliedert ist zudem ein kleines Kunstcafé, in dem kalte Speisen aus lokaler Herstellung und selbstverständlich ein breites Angebot von einheimischen Weinen und Destillaten präsentiert werden.


Bote der Urschweiz / Jürg Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

05.06.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/Adk49W