Der Allegra-Chor aus Arth. Bild: PD
Der Allegra-Chor aus Arth. Bild: PD

Nachrichten

Allegra-Chor verabschiedet seine Dirigentin

Nach sechseinhalb Jahren gibt Rahel Bünter die Leitung des Allegra-Chors ab.

Am letzten Anlass vor der Sommerpause, dem traditionellen Minigolfturnier, verabschiedete der Allegra-Chor aus Arth Rahel Bünter als Chorleiterin. Nach der Melodie von «If you are happy » gestalteten die 20 Sänger und Sängerinnen den Abschied auf ganz persönliche Weise. Vor sechseinhalb Jahren übernahm die gebürtige Sattlerin den Chor, der vierstimmige Lieder von Klassik bis Zeitgenössisch wie Gospel, Taizé, Chanson oder auch Popsongs singt. Damals war Rahel Bünter noch Gymnasiastin in Immensee. Inzwischen hat sie das Konservatorium in Luzern als Sopranistin und Vocalpädagogin abgeschlossen. In Zukunft wird sie Musikunterricht erteilen, in der nächsten Saison in der Operette Arth eine grössere Rolle übernehmen und als Co-Leiterin den Chor des Theaters leiten. «Du bisch immer voll debi mit dim Härz. Mit dir zäme heds vill Freud gmacht. Dankeschön. Bye-bye», sang der Chor im Lied, welches man für die Verabschiedung extra umgeschrieben hatte. Der Allegra-Chor Arth wird ab August wieder jeden zweiten Mittwoch in Arth singen. Der Chor wird dann von Marcel Beerle geleitet. Er ist pensionierter Architekt und leitet bereits andere Chöre.


Bote der Urschweiz / pd

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.07.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/Axbmki