Nikki bleibt sich treu: Mit rockig-popigen Klängen möchte sie am internationalen Eurovision Song Contest punkten. Bild zvg
Nikki bleibt sich treu: Mit rockig-popigen Klängen möchte sie am internationalen Eurovision Song Contest punkten. Bild zvg

Nachrichten

«Mein Ziel ist Malmö»

Nicole Pichler plant den nächsten Schritt in ihrer Musikkarriere: Sie peilt den Eurovision Song Contest in Malmö an. Jetzt kann für die Altendörflerin gevotet werden.

Nicole Pichler – alias Nikki Silver – ist immer für eine Überraschung gut. Diesmal kündet sie mit dem Song «Half past ten» ihre Teilnahme für den Eurovision Song Contest an. Um dieses Ziel zu erreichen, muss sie noch bis am 29.Oktober möglichst viele Voting-Stimmen sammeln. Darum gilt jetzt: Auf der Plattform www.eurovisionplattform.sf.tv eine oder mehrere Stimmen für Nikki abgeben. Dort ist der eigens für den Eurovision Song Contest geschriebene Song zu hören. «Ich hoffe, dass mich möglichst viele Leute dabei unterstützen werden», sagt Nikki. Ihr grosses Plus ist ihre langjährige Bekanntheit in der Musikszene. Ihre Liebe gilt den Rock- und Popsongs. Seit 2005 sorgte sie unter anderem mit der Billy Idols Tribute Band für Aufsehen. Vor allem als Solokünstlerin wiederspiegelt Nikki Silver 30 Jahre Pop/Rock/ Soul- und Blues-Geschichte, zum Beispiel mit Songs von Anastacia, Tina Turner oder den Guano Apes.

Jede Stimme zählt

Den Song «Half past ten» hat Hubert Molander aus Graz geschrieben. Er beschreibt die Hoffnung und den Frust, die eine Frau durchlebt, wenn sie ein Date um halb elf hat, doch der Mann nicht erscheint … Aufgenommen wurde das Stück im New Sound Studio in Altendorf bei Tommy Vetterli. «Ich setze bewusst auf rockige Klänge», begründet sie ihren Song. «Das liegt mir einfach. Und schaut man, was in den vergangenen Jahren beim Contest gut angekommen ist, so waren es eben nicht Balladen, sondern Rock- und Popsongs.» Nun gibt die Lebenskünstlerin alles, um in die engere Auswahl zu kommen. Bis am 29. Oktober sind die Interpreten auf Stimmenfang. Bei rund 160 Mitbewerbern zählt jede Stimme. Dann folgt die Ausscheidung. Jene zehn Darbieter, die am meisten Stimmen gewinnen konnten, werden am 15. Dezember bei einer Liveshow des Schweizer Fernsehens vorgestellt. Die Austragung des Eurovision Song Contests folgt Mitte Mai.

Infos und Voting unter:

www.eurovisionplattform.sf.tv



March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.10.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/3jbVPX