Beim Atelierbesuch erhielten die Mitglieder des Architektur Forums Schwyz Einblick in das Schaffen des Bildhauers Bernhard Annen. Bild zvg
Beim Atelierbesuch erhielten die Mitglieder des Architektur Forums Schwyz Einblick in das Schaffen des Bildhauers Bernhard Annen. Bild zvg

Nachrichten

Architektur Forum Schwyz trifft Kultur

Die 24. Generalversammlung des Architektur Forums Schwyz (AFS) fand dieses Jahr im inneren Kantonsteil in Ried-Muotathal statt. Im Rahmenprogramm konnte das Atelier des Bildhauers Bernhard Annen besichtigt werden.

Die zahlreich erschienenen Teilnehmer und Gäste des Architektur Forums Schwyz konnten an einer Führung durch die Atelierräumlichkeiten des Bildhauers Bernhard Annen teilnehmen. Anhand der Erläuterungen zu seinen Werken aus früherer bis zur heutigen Zeit erlaubte Bernhard Annen einen vertieften Einblick in sein künstlerisches Schaffen. Neben dem Schaffen eigener Arbeiten in verschiedenen Materialien arbeitet Bernhard Annen auch als Produzent für andere Künstler und für diverse Auftraggeber.

Interessantes Jahresprogramm

Nach der spannenden Besichtigung und der anschliessenden lebhaften Diskussion fand die GV in der Lounge des Landgasthofs «Adler» statt. Das AFS hat einen Bestand von 88 Mitgliedern. Der Vorstand setzte sich im letzten Vereinsjahr wie folgt zusammen: Präsident/Öffentlichkeitsarbeit: Christoph Dettling,Brunnen; Vizepräsident/ Veranstaltungen: Benno Barmettler, Küssnacht; Veranstaltungen: Urs Geiger, Zürich; Aktuar/Kassier/Webmaster: Thomas Scherrer, Buttikon; Presse/ Informationen: Daniel Schnellmann, Wilen; Wettbewerbe/schützenswerte Bauten: Reto Steinegger, Altendorf; Beisitzer: Philippe Lacher, Schwyz. Mit viel Elan und ebensolcher Schaffenskraft hat der Vorstand des AFS an vier Sitzungen im letzten Vereinsjahr die laufenden Geschäfte behandelt, zu aktuellen Themen Stellung bezogen und die Gruppenarbeiten koordiniert. Die Arbeitsgruppe unter der Leitung von Benno Barmettler und Urs Geiger hat 2016 einmal mehr ein interessantes Jahresprogramm organisiert. Im April konnte als Vorbesichtigung der Neubau des Alterszentrum Chriesigarte in Arth der Dettling Wullschleger Architekten AG besucht werden. Im August fand eine Stadtführung in Aarau statt. Der Stadt Aarau wurde 2014 der Wakkerpreis verliehen. Der Alt-Stadtbaumeister von Aarau, Felix Fuchs, führte die zahlreichen Teilnehmer einen Nachmittag lang durch Aarau und beschrieb die Stadtentwicklung der letzten 25 Jahre.

Einblicke in Spaniens Architektur

Als Höhepunkt der letztjährigen Anlässe wurde im September eine Bildungsreise nach Nordspanien durchgeführt. Während vier Tagen konnten die Teilnehmer – geführt durch einen einheimischen Architekten – Bilbao, San Sebastian und Pamplona kennenlernen. Neben der Erläuterung von städtebaulichen und architektonischen Hintergründen erhielten die Kulturreisenden auch einen Einblick in die spanische Gastronomie. Die Besichtigung der Kunstgiesserei in St. Gallen im November musste leider infolge zu weniger Anmeldungen abgesagt werden. Sich Gehör verschafft Das AFS hat sich 2016 auch zu verschiedenen Ausschreibungen und Bauvorhaben brieflich geäussert: Der Abbruch eines ortsbildprägenden Industrie-Ensembles in Siebnen konnte vorderhand verhindert werden, der Grundeigentümer möchte nun mittels eines Architekturwettbewerbs ein qualitätsvolles Projekt entwickeln. (eing)

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

19.04.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/MYBRKK