Grosses Können: Das Repräsentationsorchester der Schweizer Armee spielte auch den bekannten «Hoch und Deutschmeister Regimentsmarsch». Bild Werner Geiger
Grosses Können: Das Repräsentationsorchester der Schweizer Armee spielte auch den bekannten «Hoch und Deutschmeister Regimentsmarsch». Bild Werner Geiger

Nachrichten

Armeespiel bot eine perfekte Show

Am Freitag war das Repräsentationsorchester des Schweizer Armeespiels im Theater in Arth zu Gast. Theaterpräsident BeatAm Freitag war das Repräsentationsorchester des Schweizer Armeespiels im Theater in Arth zu Gast. Theaterpräsident Beat Diener begrüsste die Liebhaber toller Militärmusik.

Am Freitag konnten Freunde und Liebhaber grandioser Militärmusik einen unterhaltsamen Abend im Theater in Arth geniessen. Nicht zum ersten Mal war das Repräsentationsorchester der Schweizer Armee zu Gast. Der ehemalige Kommandant Kompetenzzentrum Militärmusik und Theaterpräsident Beat Diener begrüsste die zahlreich erschienenen Zuhörer und viele Gäste aus der Showszene. Der musikalische Abend stand unter der Leitung von Maj AldoWerlen. Traditionell begann das Programm mit der Schweizer Nationalhymne. Ihr folgten bekannte Melodien wie «Olympic Fanfare and Theme» von JohnWilliams sowie zusammen mit den zwölfTambouren das Stück vonArthur Ney «Vivat Lucerna». Sehr passend für einen Abend der Militärmusik das Stück «Hoch und Deutschmeister Regimentsmarsch» von Wilhelm August Jurek.

Traditionell und rassig

Nach der Pause ging das Programm rassig weiter mit dem Stück «Einzug der Gladiatoren» von Julius Fucik.Von Stephan Jaeggi wurde der «Solothurner Marsch» präsentiert. Die Tambouren glänzten mit einer perfekten Show mit dem Stück «Salsa Picante» von Daniel Rogger und ernteten damit enormen Applaus. Mit Melodien von Hermann Dostal, «Fliegermarsch» und einer «Rock Fantasy» von David Cole neigte sich das Konzert dem Ende zu. Bei so viel Begeisterung unter dem Publikum wurden die Musiker um eine Zugabe gebeten, welche selbstverständlich gewährt wurde.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

21.05.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/TiiPpB