Erstellte das Konzept: Hansjörg Kaufmann erläuterte das Konzept der Kunst- und Fotoausstellung und stand dabei vor dem Bild des Expressionisten Jan Wiegers.
Erstellte das Konzept: Hansjörg Kaufmann erläuterte das Konzept der Kunst- und Fotoausstellung und stand dabei vor dem Bild des Expressionisten Jan Wiegers.

Nachrichten

Arth zeigt seine Kunstschätze

An der Vernissage zur Kunst- und Fotoausstellung der Gemeinde Arth stellte Hansjörg Kaufmann sein Konzept vor. Er wählte aus den 133 Kunstschätzen der Gemeinde Arth einige Werke von internationalen und lokalen Kunstschaffenden aus.

Gemeindepräsident Peter Probst begrüsste viele Kunstinteressierte zurVernissage. Erstmals zeigt die Gemeinde Arth einen Querschnitt aus ihrer Kunstsammlung. Besonders stolz ist die Gemeinde auf die Landschaftsluftaufnahmen der Swissair. Die qualitativ hochstehenden Luftfotografien zeigen Momentaufnahmen zwischen 1920 und 1988 und demonstrieren, wie sich die Gemeinde Arth im Laufe der Zeit verändert hat und wie die Ortsteile Arth, Oberarth und Goldau ineinandergewachsen sind.

Schätze internationaler Künstler

Lokale Kunstschaffende wie Hans Schilter, Jakob Dominik Späni, Arnold Imhof und Jakob Waldesbühl haben eines gemeinsam mit dem Holländer Expressionisten Jan Wiegers. Sie alle sind oder waren begeistert von der Landschaft zwischen Rigi und Rossberg. Faszinierend ist auch, zu beobachten, wie sich die Zeichnungen im Laufe der Zeit veränderten und die feinen, fast fotoähnlichenWerke den expressionistischen, grosszügigen Farben Platz machten.

Ausstellung

Die Werke können heute weiter besichtigt werden (15.00 bis 22.00 Uhr). Um 19.30 Uhr geben «InterFolk» zudem ein Konzert. Morgen Sonntag ist auch der Künstler Bernhard Annen anwesend. Am Freitag, 8. November, beehrt der Künstler Christof Suter die Ausstellung mit seiner Anwesenheit, und am Samstag, 9. November, von 10.00 bis 13.00 Uhr wird der Skulpturenweg eröffnet. Während den Öffnungszeiten ist eine kleine Cafeteria offen, die zum Verweilen einlädt.

Ausstellung Kunstsammlung der Gemeinde Arth


31. Oktober bis 9. November

Evang.-ref. Kirchgemeindehaus
Türliweg 8
6414 Oberarth

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

02.11.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/ZxHUQu