Freddy Scherer ist in den nächsten Monaten gleich drei Mal in Bäch anzutreffen. Bild zvg
Freddy Scherer ist in den nächsten Monaten gleich drei Mal in Bäch anzutreffen. Bild zvg
Gabriela Stocker freut sich auf ein Wiedersehen mit Marc Storace und Claudio Matteo in der «Rocks Bar». Bild Bianca Anderegg
Gabriela Stocker freut sich auf ein Wiedersehen mit Marc Storace und Claudio Matteo in der «Rocks Bar». Bild Bianca Anderegg

Nachrichten

Gotthard-Gitarrist feiert in Bäch Premiere

Freddy Scherer, Gitarrist der Tessiner Rockband Gotthard, startet ein eigenes Akustik-Projekt. Mit The Trail geht er ab Anfang Dezember auf Tour – Premiere ist in der «Rocks Bar» in Bäch.

Die «Rocks Bar» in Bäch mausert sich zum Konzertlokal. Erst im Frühling gaben Krokus-Frontmann Marc Storace und China-Gitarrist Claudio Matteo ein intimes Unplugged-Konzert. Nun folgt mit Freddy Scherer von Gotthard nochmals einer der Grossen der Schweizer Musikszene. Wie Storace und Matteo, die seit Jahren als Acoustical Mountain durch die Clubs tingeln, setzt Scherer auf Akustik-Klänge.Zusammen mit Stämpf, dem einstigen Sänger und Gitarristen der Band QL und Chorleiter der SRF-Show «Kampf der Chöre», sowie Roy Wilders, dem ehemaligen Sänger von Southern Comfort, der zuletzt mit dem Gitarristen Rick Fenn (10cc und Mike Oldfield) in Australien unterwegs war, hat er das Trio The Trail gegründet. Die drei Musiker starten Ende Jahr ihre gemeinsame Tournee, und die offizielle Premiere ist am Samstag, 9. Dezember – ausgerechnet in der «Rocks Bar» in Bäch. «Darauf bin ich natürlich extrem stolz», sagt Rolf Stocker, der in der Bar seiner Ehefrau Gabriela Stocker für die Events zuständig ist.

Staraufgebot bereits im November

Der Auftritt mit The Trail wird nicht der erste Besuch von Freddy Scherer in Bäch sein. Bereits einen Monat vorher, am 9. und 10. November, steht er als Special Guest von Marc Storace und Claudio Matteo auf der Bühne der «Rocks Bar». «Viele Besucher sagten nach dem ersten Gig von Acoustical Mountain: ‹Das kannst du nicht mehr toppen›», erinnert sich Rolf Stocker mit einem Schmunzeln auf den Lippen. «Sie werden nun eines Besseren belehrt.» Stocker möchte seinen Gästen nicht nur ein Konzert, sondern einen «musikalischen und kulinarischen Genuss» bieten. Deshalb verkauft er die Tickets für die beiden Acoustical-Mountain-Shows nur in Kombination mit einem exklusiven Abendessen.Auch ein Meetand- Greet mit den Musikern ist mit dabei. «So etwas erlebt man kein zweites Mal», ist er überzeugt. Ansprechen möchte er nicht nur Rockfans,sondern auch Firmen. «Es ist durchaus möglich, das Konzert vom 9. November als Kundenevent zu buchen», erklärt er.

Namhafte Bands und Nachwuchs

Rolf Stocker möchte eine neue Ära in der «Rocks Bar» einläuten. Sie soll zum Unterhaltungs-Tanzladen mit Auftritten von namhaften Live-Bands an den Wochenenden werden, lautet seine Vision. Dabei setzt er nicht nur auf Rockmusik, sondern möchte möglichst alle Stilrichtungen berücksichtigen. Unter der Woche sollen schliesslich Nachwuchskünstler aus der Umgebung zum Zug kommen. «Wer nach Auftrittsmöglichkeiten sucht, kann sich gerne bei uns melden.» Der erste Schritt zur Umsetzung seiner Vision ist Rolf Stocker mit den Engagements von Acoustical Mountain und The Trail sicherlich gelungen.Man darf auf weitere bekannte Namen gespannt sein. Die neusten Events sind unter www.rocksbar.ch zu finden.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Bianca Anderegg)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

19.10.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/L46t8J