Fühlte sich sichtlich geehrt: Preisträger Alfons Bürgler, der gestern vom Bezirk Schwyz den Kulturförderpreis in Empfang nehmen durfte. Bild: Jürg Auf der Maur
Fühlte sich sichtlich geehrt: Preisträger Alfons Bürgler, der gestern vom Bezirk Schwyz den Kulturförderpreis in Empfang nehmen durfte. Bild: Jürg Auf der Maur
Bezirksrat Peter Geisser, Alfons Bürgler und Bezirksammann Sandro Patierno anlässlich der Preisübergabe. Bild: Jürg Auf der Maur
Bezirksrat Peter Geisser, Alfons Bürgler und Bezirksammann Sandro Patierno anlässlich der Preisübergabe. Bild: Jürg Auf der Maur

Nachrichten

Bezirk ehrt Steiner Künstler mit Preis

Alfons Bürgler erhielt gestern Abend den Kulturförderpreis des Bezirks Schwyz. Die 5000 Franken gab er gleich an andere Projekte weiter.

 


Bewegende Momente gestern Abend in Steinen: Vor seinem Baumfigurenkabinett und in Anwesenheit von rund 50 Gästen erhielt der Künstler Alfons Bürgler den Kulturförderpreis des Bezirks Schwyz. Bezirksammann Sandro Patierno und Bezirksrat Peter Geisser ehrten in ihren kurzen Ansprachen das grosse Schaffen des Steiners und dankten ihm für seinen permanenten Einsatz für die Allgemeinheit. Bürgler sei nicht nur national, sondern international bekannt. So arbeitet er derzeit sogar mit einer Gruppe von Jugendlichen in Korea zusammen, wusste Geisser. Bürgler, der letztes Jahr seinen 80. Geburtstag feiern konnte, freute sich extrem. Er sei sich solche Ehrungen nicht gewohnt. Am Anfang, als er den Brief gelesen habe, habe es ihm die Sprache verschlagen und er habe geweint.


Geld an in- und ausländische Projekte weitergegeben


Er dankte den beiden Bezirksvertretern herzlich. «Dieser Preis freut und ehrt mich zugleich», sagte Bürgler in seiner kurzen Dankesansprache. Und ergänzte: «Die Ehre, das heisst die Blumen, behalte ich gerne für mich, aber das Preisgeld von 5000 Franken möchte ich weiterverschenken. » So kommt der junge «Verein Turbine » in Brunnen in den Genuss von 1000 Franken für die offene Werkstatt und den Kulturraum, den dieser am 22. Oktober eröffnen. 1000 Franken gehen an das Kinderheim «Verein Schritte der Hoffnung» der Steinerin Doris Neukomm-Bürgi, die mit ihrem Einsatz Kindern in Rumänien hilft. Weitere 1000 Franken spendete Bürgler an ein neu geplantes Kunstobjekt «Steiner Lied», von dem demnächst mehr zu hören sei, versprach der Künstler. Gleich 2000 Franken übergab Bürgler schliesslich der «IG Hornkuh Uri und Schwyz» zur Erhaltung der noch horntragenden Kühe und Ziegen. «Diese Initiative liegt mir wirklich sehr am Herzen », erklärte Bürgler zum Abschluss.


Bote der Urschweiz / Jürg Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

12.10.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/WbLamQ