Billy alias Philippe Stuker (grüne Hose) und Benno alias Samuel Schäfer (rote Hose) finden den Kontakt zu den Kindern jeweils spielend. Bild zvg
Billy alias Philippe Stuker (grüne Hose) und Benno alias Samuel Schäfer (rote Hose) finden den Kontakt zu den Kindern jeweils spielend. Bild zvg

Nachrichten

Billy & Benno singen über Stinksocken

Die beiden Musiker Philippe Stuker und Samuel Schäfer haben ihr drittes Album herausgegeben. Als Billy & Benno singen sie über Unordnung, Zoobesuche und Freundschaft.

Billy und Benno stehen im Jahr über 30-mal auf der Bühne. Dass ihre Figuren beim Publikum solchen Anklang fanden, kam für die beiden Musiker Philippe Stuker und Samuel Schäfer überraschend.Die Idee, als Kinderliedermacher aufzutreten, entstand vor gut drei Jahren. Philippe Stuker hatte oft mit seinen zwei kleinen Nichten gesungen und Musik gemacht. Meist dichtete er Lieder über alltägliche Themen aus dem Kinderalltag wie über Stinksocken oder die Unordnung im Kinderzimmer. «Schnell habe ich gemerkt, dass meine Lieder bei Mädchen und Buben gut ankommen », erzählt Stuker.

Gut zusammen gepasst

Da er nicht alleine vors Publikum treten wollte, fragte Philippe Stuker seinen Freund Samuel Schäfer an. Die beiden kennen sich schon lange, ihre Freude an der Musik verbindet sie. «Er war der ideale Partner, und zum Glück hat er sofort zugesagt», sagt Philippe Stuker. Er selbst gibt sich den Künstlernamen Billy, Samuel Schäfer tritt als Benno auf. «Billy ist entstanden, weil meine Nichte meinen Namen Philippe nicht aussprechen konnte und mir immer Billy gesagt hat», erklärt der 35-jährige kaufmännische Angestellte, der in Richterswil aufgewachsen ist und heute in Bäch lebt. Und Benno habe einfach gut dazu gepasst.

Drittes Album

Nun haben Billy und Benno bereits ihr drittes Album herausgegeben. «Fründe für immer» heisst die CD, die 13 schweizerdeutsche Kinderlieder enthält. Mit viel Witz singen Billy und Benno über Kinderzimmer, die aussehen wie ein Saustall, über Gewitter, das Chaos im Zoo oder über jemanden, der immer zu spät kommt. Aber vor allem vermitteln sie wahre und echte Freundschaft fürs Leben.

Pädagogische Botschaft

Philippe Stuker schrieb alle Lieder auf der CD und komponierte die Melodien. Inspiration findet er beim Spielen mit seinen Nichten. Obwohl die Lieder auch eine pädagogische Botschaft haben, wollen Stuker und Schäfer in erster Linie Kinder für Musik begeistern. «Wir wollen nicht mit dem Zeigefinger mahnen, das ist nicht unsere Art», sagt der 28-jährige Sekundarlehrer Samuel Schäfer.Billy und Benno sollen munter und frech daherkommen und die Frische und Lockerheit ihrer Lieder auch auf der Bühne rüberbringen. Nun präsentierten Billy und Benno zum ersten Mal ihre neue CD, nachdem sie kürzlich in Schindellegi zu erleben waren. Im Rahmen der 750-Jahr-Feier spielten die Kinderliedermacher vor einer Woche in Richterswil auf. «Das Zirkuszelt war proppenvoll, zahlreiche Besucher mussten wegen des Andrangs leider draussen bleiben», bedauert Philippe Stuker.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Carole Bolliger)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.09.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/eiELAf