Die Schwyzer Bestsellerautorin Blanca Imboden im August im Hotel Kulm in Arosa am Schreiben und Sinnieren. Bild: Jeremy Kunz
Die Schwyzer Bestsellerautorin Blanca Imboden im August im Hotel Kulm in Arosa am Schreiben und Sinnieren. Bild: Jeremy Kunz

Nachrichten

Blanca ist auch eine Aroserin

Ab dem 23. April wird Blanca Imbodens neues Buch «Arosa» im Buchhandel erhältlich sein.

Blanca Imboden schwärmt: «Es war der glücklichste August meines Leben». Es sei so schön gewesen in Arosa, mild und so viel Wetterglück. Besonders schön sind die Erinnerungen an den August in Arosa auch, weil die Autorin ihn zusammen mit ihrem Mann Hans erleben durfte, der inzwischen verstorben ist.


Eine Schriftstellerin mit Schreibblockade


Die Gastautorin und ihr Mann logierten im Kulm Hotel in einer Juniorsuite und hatten freie Kost und Logis. Ziel war zu schreiben, aber es blieb bei Notizen. Sie habe die Zeit genossen, sei die Wanderwege abgelaufen, habe Monika Fasnacht und den Gigi von Arosa kennengelernt und vieles ganz bewusst für ihr Buch «Arosa» aufgeschrieben. Das Buch, das am 23. April in Arosa Buchvernissage feiert, handelt von einer Schriftstellerin mit Schreibblockade, die nach Arosa kommt. Ein Eichhörnchen spielt eine wichtige Rolle, natürlich geht es auch um Liebe und um das Wandern sowieso. Entstanden ist «Arosa» mehrheitlich zu Hause in Schwyz. «Arosa» erscheint nun fünf Jahre nach «Wandern ist doof», dem Bestseller, den der Wörterseh Verlag inzwischen als Longseller bezeichnet. Der Verlag schreibt auch, dass Pascal Jenny, der Kurdirektor von Arosa, die Bestsellerautorin flugs zur «Aroserin» ernannt habe.



Von Schwyz nach Arosa


Der Roman «Arosa» beginnt in Schwyz, im restaurierten Herrenhaus Immenfeld. Dort wird Blanca Imboden Ende April und Anfang Mai ihr Buch vorstellen, plaudern und lesen. Da nur jeweils 35 Personen Platz haben, ist eine Voranmeldung per E-Mail bei Blanca Imboden nötig. Ganz entspannt von zu Hause aus kann man am Sonntag, 29. April, Blanca Imboden in der Sendung «Persönlich» um 10.03 Uhr auf Radio SRF 1 zuhören. Moderator Dani Fohrler unterhält sich mit der Schwyzer Bestsellerautorin und Dolfi Müller, Stadtpräsident von Zug, live im Casino Zug.


Bote der Urschweiz / Silvia Camenzind

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

10.04.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/Y1fxbK