Der Musikverein Schindellegi-Feusisberg brillierte an seinem Frühlingskonzert.
Der Musikverein Schindellegi-Feusisberg brillierte an seinem Frühlingskonzert.
Mit von der Partie war Pete Marvey, der Illusionist, welcher das Publikum miteinbezog und staunen liess. Bilder Kurt Kassel
Mit von der Partie war Pete Marvey, der Illusionist, welcher das Publikum miteinbezog und staunen liess. Bilder Kurt Kassel

Nachrichten

Blasmusik und unglaubliche Illusionen

Das Frühlingskonzert des Musikvereins Schindellegi-Feusisberg unter dem Titel «Zaubermusik» wurde zu einem musikalischen Hochgenuss, gemischt mit spektakulären Illusionen von Peter Marvey.

Das Musikcorps brillierte als kompletter Klangkörper zu Beginn mit «Gullivers Reisen». Mit «Liliput »,«Brobdingnag»,«Laputa » und «The Houyhnms» brachten sie die zauberhafte Musik von Bert Appermont zum Klingen. Mit «The Wind in the Willows» von Johan de Meij erklangen Melodien wie «The River», «Ratty und Mole», «Mister Toad» oder «The Return of Ulysses». Mit Pianoklängen begann «Kindred Spirits» von Brian Balmages, und nach Japan wurden die Besucher entführt mit «My Neighbour Totoro».


Verblüffende Illusionen


Zwischen den Musikvorträgen eroberte Peter Marvey die Bühne. Der weltbekannte Zauberer brachte die Gäste zum Staunen, zuerst mit seinen 16 Rubik’s Cubes,mit denen er die Lösung in Sekundenschnelle drehte. Unglaublich, wenn man weiss, dass es mit diesen Würfeln über eine Million Wege zur Lösung gibt. Dass Tim aus Feusisberg, ein junger starker Mann, im Wasserkübelhalten mit ausgestreckten Armen gegen die zierliche Viki Vega den Kürzeren ziehen würde, hätte man nicht erwartet. Das war Magie des Meisters. Einer der Höhepunkte war die Trennung seines Unterkörpers vom Oberkörper. Während der Oberkörper auf dem Podest verblieb,drehte sein Unterkörper auf einem Einrad Runden. Wie er eine seiner Assistentinnen in einem Gefäss mit brennenden Spiessen verschwinden und sie nachher in einem anderen Kleid unbeschadet wieder auftauchen liess, war Zauberei. Die Besucher im prall gefüllten Maihofsaal in Schindellegi erlebten einen wirklich zauberhaft-musikalischen Abend. 


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Kurt Kassel

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

28.05.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/q3aNnX