Die Neumitglieder Lukas Flecklin (links) und Matthias Maurer (rechts) mit Nico Hunziker, neues Vorstandsmitglied. Bild: PD
Die Neumitglieder Lukas Flecklin (links) und Matthias Maurer (rechts) mit Nico Hunziker, neues Vorstandsmitglied. Bild: PD

Nachrichten

Brass Band Ibach wird verjüngt

Die Brass Band Ibach verabschiedete an der 74. Generalversammlung ein schönes Vereinsjahr und nahm ein vielversprechendes, neues Jahr in Angriff.

Kürzlich versammelten sich die Aktiv-und Ehrenmitglieder der Brass Band Ibach im Restaurant Erlen. Präsident Roman Flecklin führte speditiv durch die Generalversammlung. Kassier Peter Maurer präsentierte die Jahresrechnung. Diese ist besser ausgefallen als budgetiert, von den Revisoren zur Genehmigung empfohlen und von der Versammlung einstimmig angenommen worden. Beim Traktandum Mutationen gab es leider drei Austritte zu verzeichnen. Erfreulicherweise konnten mit dem Cornetisten Lukas Flecklin und dem Posaunisten Matthias Maurer zwei junge, engagierte Musikanten in den Verein aufgenommen werden. Auch der Vorstand wird verjüngt Silvia Schmid, Sekretariat, und Ramon Betschart, Materialverwalter, wurden in ihrem Amt für weitere zwei Jahre bestätigt. Jasmin Suter demissionierte als Beisitzerin. Für sie in den Vorstand gewählt wurde Nico Hunziker. Der Vorstand setzt sich nach den Wahlen wie folgt zusammen: Präsident Roman Flecklin, Kassier und Vizepräsident a. i. Peter Maurer, Sekretärin Silvia Schmid, Materialverwalter Ramon Betschart, Aktuarin Tamara Schuler und Beisitzer Nico Hunziker. Die Musikkommission bleibt weiterhin unter der Leitung von Martin Simeon. Raphael Tschümperlin, Vizedirigent, Peter Bürgler, Veteranenobmann, und Beat Gwerder, 2. Rechnungsprüfer, wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Fähnrich Alois Arnold durfte für 35-jährige Aktivmitgliedschaft die Auszeichnung zum «eidgenössischen Veteranen» entgegennehmen. Unter dem Traktandum Ehrungen wurde zudem Jasmin Suter für 20 Jahre Vorstandsarbeit gedankt.


In Zusammenarbeit mit der Brass Band Gurtnellen


Die Brass Band Ibach freut sich auf das kommende Vereinsjahr, welches sie weiterhin in Zusammenarbeit mit der Brass Band Gurtnellen bestreiten wird. Wie bereits im letzten Jahr sind die beiden Bands wieder «On the road». Zu hören sind sie hierbei am Samstag, 26. Mai, morgens in Altdorf, nachmittags im Mythen Center und daraufhin in Brunnen. Ein weiteres Highlight des Vereinsjahres ist das Jahreskonzert, welches am Samstag, 9. Juli, im MythenForum stattfinden wird. Der Brass-Bsuech geht am 15. September bei der Agro Energie Schwyz AG über die Bühne. Neben diesen bereits traditionellen Auftritten und den üblichen Ständchen ist auch wieder ein spezieller Anlass in Planung. Am 22. September wird die Brass Band Ibach Gurtnellen anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Heilpädagogischen Zentrums Innerschwyz zusammen mit dessen Schülerinnen und Schülern ein Konzert zum Besten geben. Die Brass Band Ibach hat Grund zum Feiern. 2019 darf sie auf eine 75-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Die Vorbereitungen für dieses Jubiläumsjahr mit seinen diversen Anlässen sind bereits in vollem Gange. Die Bevölkerung kann sich auf einige Überraschungen freuen.


Bote der Urschweiz / pd

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

22.03.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/v5vNwV