Bright Lights mit Ralph Krienbühl, Christof Waser, Silvio Costa, Luca Della Zoppa und Ricardo Campos. Bild Christian Louis Rivellini
Bright Lights mit Ralph Krienbühl, Christof Waser, Silvio Costa, Luca Della Zoppa und Ricardo Campos. Bild Christian Louis Rivellini

Nachrichten

Bright Lights sammeln Geld

Die Pop-Punk-Band Bright Lights nimmt ihre erste CD auf. Sie nimmt Crowdfunding zu Hilfe.

Seit nun mehr als über einem Jahr steht die Pop-Punk-Band Bright Lights aus Schwyz und Goldau auf der Bühne. «Musik war bei uns zu Beginn ein Hobby. Seit einiger Zeit ist uns jedoch klar, wir wollen weiter», sagt die Band. Im Mai 2016 fährt sie in die «SOS Basement»-Studios nach Oberentfelden und nimmt dort das Debütalbum auf. Bis jetzt besteht das Repertoire aus zwölf eigenen Songs und diversen Covers. Auf die Platte kommen nur die eigenen Tracks.

Albumproduktion läuft

Die Band ist momentan voll mit der Albumproduktion beschäftigt. Vom Booklet über Merch und Design gilt es, alles zu optimieren und der Musik selbst den letzten Schliff zu verpassen. «Da wir mit Equipment, Miete, Merch und vielen weiteren Kosten unser Budget schon längst überstrapaziert haben, sind wir auf der Suche nach einer Einnahmequelle », sagen die Jungs. Man stiess auf die Crowdfunding-Plattformwemakeit. ch. Heute startet die Kampagne offiziell. Auf dem Crowdfunding-Portal wemakeit. ch gibt es von der CD bis zu Fan- Artikeln verschiedene Belohnungen, die durch eine Spende reserviert werden können. Wenn das Crowdfundingziel von insgesamt 3000 Franken erreicht wird, werden die Belohnungen versandt. Wird das Ziel nicht erreicht, erhalten die Unterstützer ihr Geld ohne Verlust zurück.

Bote der Urschweiz (Nicole Auf der Maur)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.01.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/h44ZNK