Julia Maria Sakar, genannt Julia Star, hat den Finaleinzug geschafft. Bild SRF
Julia Maria Sakar, genannt Julia Star, hat den Finaleinzug geschafft. Bild SRF

Nachrichten

Dank Jury-Ticket im Final

Julia Maria Sakar aus Bäch steht im Final der SF-Show «Die grössten Schweizer Talente». Trotz eines starken Auftritts musste sie am Ende aber noch zittern.

Ihr Ziel, das «grösste Schweizer Talent» zu werden, rückt immer näher. Mit einer von der Jury mit viel Lob quittierten Interpretation der Ballade «Listen» von Beyoncé vermochte die Bächerin Julia Maria Sakar am Sonntag erneut viele Zuschauer zu überzeugen. Diese honorierten den Live-Auftritt in der Bodenseearena in Kreuzlingen mit vielen Anrufen – und doch musste Julia am Ende noch um den Einzug in den Final, bei dem es am nächsten Sonntag um den Gewinn von 100 000 Fr. geht, zittern.

Rigozzi für Julia

Zusammen mit dem Sprachen-Imitator und Schweinebauer Toni Graber (53) stand Julia kurz vor Ende der Sendung noch auf der Bühne. Beide bangten um die Gunst der Jury, die über das letzte Ticket für den Final entschied. «Ich war extrem nervös», erinnert sich die 14-Jährige. Roman Kilchsperger stimmte für Julia, DJ Bobo wollte Toni Graber im Final sehen. Die Entscheidung lag nun in der Hand von Christa Rigozzi. Die Ex-Miss-Schweiz entschied sich schliesslich für das Stimmwunder aus Bäch, und Julias Freude war riesig. «In diesem Moment war ich einfach nur überglücklich. Ich habe so sehr darauf gehofft, konnte es dann aber gar nicht glauben», so die 14- Jährige. So richtig realisiert habe sie es immer noch nicht. Schon den Finaleinzug geschafft zu haben, sei grossartig, resümiert sie.

Final-Lied noch geheim

Der wohl wichtigste Auftritt ihrer bisherigen Karriere hat Julia nun aber noch vor sich. Ab Donnerstag wird in Kreuzlingen für den finalen Song geprobt. Welches Lied sie am Sonntag in der Liveshow (SF1, ab 20.05 Uhr) präsentieren wird, darf sie zwar noch nicht verraten. «Auf jeden Fall werde ich am Sonntag aber nochmals alles geben, und hoffe, dass viele Leute für mich anrufen», sagt Julia.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/uN2WHj