Die Gugge Los Chaos aus dem Wägital rockt im Ländlerzelt. Bilder Paul A. Good
Die Gugge Los Chaos aus dem Wägital rockt im Ländlerzelt. Bilder Paul A. Good

Nachrichten

Das Stockbergareal war eine Festhütte

Die Stockberg-Schränzer feierten am Samstag in Siebnen die 10. Gschiirätä mit guter Musik und viel Publikum.

Unter dem Motto «Hollywood» ging am Samstag die 10. Gschiirätä in Siebnen über die Bühne, wie immer organisiert von den Stockberg-Schränzern. Diese liessen sich nicht lumpen: Absoluter Stargast war Marc Pircher aus dem Zillertal, der die Stockberghalle aufmischte und die Besucher schon nach wenigen Takten auf die Bänke trieb. Natürlich waren auch zahlreiche Guggen dabei. Nebst vier einheimischen Guggen hatten auch Formationen aus Schwyz, Horgen, Näfels, Müllheim und Reinach den Weg nach Siebnen gefunden. Sie traten abwechslungsweise in der Halle und in den beiden Zelten auf. Im Ländlerzelt sorgte das Echo vom Stöcklichrüz für Stimmung, und im Guggezelt war DJ Nameless für die Partylaune verantwortlich. So wurde das Schulhaus-Areal zu einer einzigen Festmeile. Das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, Hunger oder Durst musste niemand leiden.Zusammen mit den zahlreichen, sehr fantasievoll kostümierten Butzi wurde der sehr gut organisierte Anlass zu einem stimmigen Erlebnis. Für manche der Besucher wurde es mit Sicherheit eine lange Nacht. Tanzen hält jung und war bei der ausgelassenen Stimmung an der Gschiirätä äusserst angesagt.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Paul A. Good

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

25.02.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/vffxB6