Marina beim Einsingen ihres Solo-Partes im Hitmill-Studio in Zürich. Bild zvg
Marina beim Einsingen ihres Solo-Partes im Hitmill-Studio in Zürich. Bild zvg

Nachrichten

Die singenden «Goofen»

Das Projekt Schwiizergoofe bietet Kindern aus der ganzen Deutschschweiz die Möglichkeit, modernen Kinderpop zu singen. Eine der Schwiizergoofe ist die elfjährige Marina aus Galgenen.

«Mein Mami hat gelesen, dass die Schwiizergoofe in den Sommerferien ein Singcamp durchführen und noch Kinder suchen», erzählt Marina. Weil sie gerne singe, habe sie sich für das Lager anmelden wollen. «Aber innert acht Minuten war das Lager ausgebucht, und wir waren zu spät dran», blickt die Elfjährige zurück. Der Hello Family Club von Coop habe dann aber noch einige Plätze verlost, und Marina war eine der glücklichen Gewinnerinnen. So verbrachte die Sechstklässlerin zusammen mit rund 80 anderen Kindern zwischen acht und zwölf Jahren aus der ganzen Deutschschweiz eineWoche in Melchtal. «Dort wurde ein Studio aufgebaut, und wir haben die neue CD, die am 22. November erscheint, eingesungen », sagt die Galgenerin. «Das Lager war cool, ich wollte gar nicht mehr nach Hause», fügt sie an.

Im Studio des Hit-Produzenten

Im Lager wurde sie für eines der Soli ausgewählt und ist nun eines der Kinder, die im Lied «Angschthaas» einen Solo-Part übernehmen. Zur Aufnahme ging es für Marina ins Hitmill-Studio von Roman Camenzind in Zürich. Camenzind produziert Stars wie Baschi und Bligg. «Dort hingen so viele goldene Schallplatten, ich kam mir selbst vor wie ein Star», erzählt die Schülerin. Camenzinds Ehefrau Nikol ist die Initiantin der Schwiizergoofe.

CD-Taufe im Dezember

Nun freut sich Marina auf die CD-Taufe, die am 8. Dezember im «Das Zelt» in Bern über die Bühne geht und bereits ausverkauft ist. «Das wird lässig», sagt die Märchlerin, deren grosses Vorbild Beatrice Egli ist. So erstaunt es nicht, dass Marina davon träumt, bei «Voice of Switzerland» oder «Deutschland sucht den Superstar» mitzumachen. «Aber Mami hat gesagt, ich solle zuerst etwas Rich-tiges lernen», sagt sie lachend.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

08.10.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/vhALhh