Der Abschied: Präsident Richy Schuler, rechts, dankte dem scheidenden Dirigenten Erich Zwyer für die schöne Zusammenarbeit während knapp vier Jahren. Bild Christoph Jud
Der Abschied: Präsident Richy Schuler, rechts, dankte dem scheidenden Dirigenten Erich Zwyer für die schöne Zusammenarbeit während knapp vier Jahren. Bild Christoph Jud

Nachrichten

Dirigent nimmt Abschied mit Solo

Knapp vier Jahre lang dirigierte Erich Zwyer die Musikgesellschaft Morschach. Am Samstag gab er sein letztes Konzert in Morschach. Er verabschiedete sich mit einem anspruchsvollen Tuba-Solo.

Im Juni 2010 stand der damals erst 20-jährige Urner Erich Zwyer erstmals an einem Musikabend vor der MG Morschach am Dirigentenpult. Am diesjährigen Musikabend – an dem Unwetter-Freitagabend – stand der junge Musikinstrumentenbauer aus Sisikon bereits zum letzten Mal auf Morschachs Dirigentenpodest. Sein offizieller Vorgänger, der heutige Präsident der MG Morschach, Richy Schuler, verabschiedete am Abend vor dem letzten Stück den gut gelaunten Dirigenten. Schuler meinte: «Wir danken dir für die dreieinhalb wunderschönen Jahre.» Zwyer sei, so der Präsident zum zahlreich erschienenen Publikum in der Mehrzweckhalle, seinerzeit als Newcomer nach dem Abschluss des Dirigentenkurses als Dirigent bei der MG Morschach eingestiegen. «Zuerst haben wir ihm noch gesagt, wo es langgeht. Im zweiten Jahr hat er dann das Zepter übernommen», sagte Schuler. Er gab ironisch bekannt: «Leider geht Erich jetzt ins Ausland – nach Winterthur», und meinte, es sei eben schon etwas weit weg von Morschach. Als Nachfolger wird der40-jährige Luzerner Christian Stutz ab 1. August den Dirigentenstab führen.

Ehrung für langjährige Treue

Der Musikabend ist jeweils auch die ideale Plattform, um langjährige Mitglieder des Korps öffentlich zu ehren. Dieses Jahr durfte der Präsident folgende Musikantinnen und Musikanten ehren: Ursula Strüby, Klarinette, für 35 Jahre, sowie Agnes Betschart, Saxofon, Karl Betschart, Tuba, und Hans-Peter Steiner, Fähnrich/vormals Trompete, für 25 Jahre. Martha Betschart, Vroni Küttel und Carla Betschart erhielten die Gratulationswünsche für den kürzlich bestandenen Dirigentenkurs Unterstufe.

Zum Abschied ein Solo

Nebst gratuliert wurde an diesem Abend natürlich auch musiziert. Mit einem abwechslungsreichen Programm gab Zwyer an diesem Abend seinen Abschied. Als ganz spezielle Zugabe spielte der scheidende Dirigent ein schwieriges Solostück auf derTuba,den «Tuba-Muckl». Das Publikum war dermassen begeistert, dass es eine Wiederholung herausklatschte.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.06.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/TK51ce