Nur ungern liess der Musikverein Wangen seinen Dirigenten Hans Peter Ulrich (Mitte) ziehen und gab ihm ein Andenken mit auf den Weg. Bild Simone Pflüger
Nur ungern liess der Musikverein Wangen seinen Dirigenten Hans Peter Ulrich (Mitte) ziehen und gab ihm ein Andenken mit auf den Weg. Bild Simone Pflüger

Nachrichten

Dirigent übergab den Taktstock

Hans Peter Ulrich dirigierte am Samstag zum letzten Mal den Musikverein Wangen. Vor dem Abschiedsprogramm «Best of Hans Peter» spielte die Musikgesellschaft Alpenrösli Gommiswald.

Im Vorfeld des gemeinsamen Sommernachtskonzerts der beiden Musikvereine wurden manche Wetter-Wetten abgeschlossen. Denn eigentlich sollte das Sommernachtskonzert der beiden Musikvereine draussen vor der Buechberghalle stattfinden. Da Petrus jedoch nicht mitspielte, sass das Publikum schliesslich in der Halle. Doch die Enttäuschung darüber war bald vergessen, als die Musikgesellschaft Alpenrösli Gommiswald unter der Leitung des Dirigenten Roland Kenel das Konzert mit dem Marsch «Wir grüssen mit Musik» eröffnete. Es folgte ein abwechslungsreiches Programm, von fröhlich-beschwingten Stücken wie «Musik ist Trumpf» bis zu schwelgerischen Melodien wie in «Merci Grazie». Auch bekannte Stücke wie «I Just Called to Say I Love You» oder Lieder von Polo Hofer bekam das Publikum zu hören.

Dirigentenwechsel

Der Musikverein Wangen begann sein Konzert ebenfalls mit einem Marsch. Danach schmetterten die Bläser den Hit von Tom Jones «It’s not unusual» hin. Energiegeladen waren auch die folgenden Stücke. Ob beim «Mambo Jambo Perez» oder dem letztjährigen Sommerhit «Tu vuo' fa l'americano» – die Bläser spielten mit viel Enthusiasmus und der musikalische Funke sprang über. Auch war zu sehen, mit wie viel Freude der Dirigent Hans Peter Ulrich das letzte Mal vor seinem Musikverein stand. «In den letzten sieben Jahren mit ihm zu arbeiten, war grosse Klasse», würdigte Vereinspräsident Markus Donner den abtretenden Dirigenten. Als «immer korrekt, pünktlich und gut vorbereitet » beschrieb er Hans Peter Ulrich und erwähnte auch dessen «unheimlich gutes musikalisches Gehör», von dem der Musikverein Wangen habe profitieren können. Ulrich, der vor zwei Jahren beim Schweizerischen Dirigentenwettbewerb den dritten Platz erreicht hatte, übernahm Anfang dieses Jahres einen Erstklasseverein. Als Dirigent der Musikgesellschaft Cham wird er sich musikalisch weiterentwickeln. Nach einem letzten Stück übergab Hans Peter Ulrich den Taktstock dem neuen Dirigenten Reto Nyffeler. Dieser gab mit dem «Solothurn- Marsch» sein Debüt.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

03.07.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/EVuEiH