Eine Erfolgsstory: Die Muotathaler Band «Dusty Boots» mit Sänger und Gitarrist Alex Gwerder, Gitarrist Jim Bows, Schlagzeuger Erich Strasser, Akkordeonist und Pianist Franz Föhn sowie Bassist Marcel Pfrunder. Bis jetzt wurde die Band im folgenden Jahr
Eine Erfolgsstory: Die Muotathaler Band «Dusty Boots» mit Sänger und Gitarrist Alex Gwerder, Gitarrist Jim Bows, Schlagzeuger Erich Strasser, Akkordeonist und Pianist Franz Föhn sowie Bassist Marcel Pfrunder. Bis jetzt wurde die Band im folgenden Jahr

Nachrichten

«Dusty Boots» fahren nach Amerika

Ab nach Memphis: Die Muotathaler Country-Rock-Blues-
Band «Dusty Boots» packt ihre sieben Sachen. Sie reist nach Amerika, um ein neues Album aufzunehmen. «Wir wollen ausreizen, was noch drinliegt», meint die Band.

«Ich persönlich hätte nicht gedacht, dass wir jemals noch eine CD aufnehmen würden. Wir sind schliesslich nicht mehr die Jüngsten.» Alex Gwerder lächelt: «Aber uns hats noch einmal so richtig gepackt.» Alex trinkt einen Schluck Tee. Der Sänger ist etwas heiser. Kein Wunder, schliesslich sind die «Dusty Boots» momentan intensiv am Proben. Die Band wird im Januar nach Memphis abfliegen.

Auf nach Amerika

Dort wird nämlich während zehnTagen die neue CD der «Dusty Boots» aufgenommen. Seit Frühling feilt die Band an neuen Songs, zwölf werden es auf das Album schaffen. «Unserem Stil bleiben wir treu», sagt die Muotathaler Band. Country, Rock und Blues. Dafür möchte man in Sachen Produktion und Musikalität einen Zacken zulegen. «Wir möchten alles übertrumpfen, was wir bis jetzt gemacht haben, wir möchten ausreizen, was noch drinliegt», sagen die Musiker einstimmig.

Abenteuer und Spirit

Dies soll natürlich mit einem riesengrossen Abenteuer verbunden sein. «Es geht uns vor allem auch um den Spirit», erklärt Alex Gwerder. Am 16. Januar wird die Band in ein Flugzeug steigen, mit wenigen Instrumenten versehen, auf ins Abenteuer. Vor Ort wird die Band ihren Traum leben können. Man lebt gemeinsam in einem Hotel, verbringt den Tag zusammen im Studio – ganz intensiv mit ihrer Musik.

Ardent Studios in Memphis

Der Produzent im Studio wird ihnen kein Fremder sein, es ist nämlich ihr eigener Gitarrist, Jim Bows. Er ist Profimusiker und schon seit Jahren an solchen Produktionen beteiligt. Der Engineer des Ardent Studios wird für die Aufnahme zuständig sein. Im Ardent Studio in Memphis haben schon zahlreiche bekannte Musiker und Bands Songs aufgenommen. Unter anderem auch Lynyrd Skynyrd, Mark Knopfler, Willy De Ville, Bob Dylan und The White Stripes. Die Dusty Boots werden sich also in eine Ahnengalerie sondergleichen einreihen.

15 Jahre, 5 CDs, 500 Konzerte

Die «Dusty Boots» sind seit über 15 Jahren (seit Sommer2007 in aktueller Besetzung mit dem Ausnahmegitarristen Jim Bows) auf den verschiedensten Bühnen der Schweiz und des benachbarten Auslands unterwegs. Bis jetzt konnte man mehr als 500 Konzerte verbuchen. Ende August 2005 wurde die vierte CD der «Dusty Boots» aus der Taufe gehoben. 900 Personen feierten in Rothenthurm das neue Werk namens «Sidetrack», welches in Deezl Imhofs Foolpark-Studios in Baar produziert wurde. Anfang 2009 wurde die CD «Live im Emmental» an einem Konzert in Wasen aufgenommen. Gesamthaft hat die Band gegen 10 000 CDs verkauft. Die Band hatte ausserdem schon TV-Auftritte, ihr Videoclip lief rauf und runter, und durfte den Song «Midnight Train» an den Soundtrack des Schweizer Films «Die Herbstzeitlosen» beisteuern.

CD-Taufe

Die CD-Taufe der «Dusty Boots» findet am 1. Mai beim Restaurant «Beaver Creek» in Rothenthurm statt. Die Taufe wird voraussichtlich in einem Festzelt stattfinden.

Mehr Informationen finden sich in einigen Wochen auf der Homepage

www.dustyboots.ch .

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

30.12.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/YR82g9