Das Bläserensemble Quintetto Classico erfüllte die Jostenkapelle mit harmonischem Klang. Bild Lilo Etter
Das Bläserensemble Quintetto Classico erfüllte die Jostenkapelle mit harmonischem Klang. Bild Lilo Etter

Nachrichten

Ein Konzert mit vielen musikalischen Schattierungen

In ihrem Konzert am Sonntagabend in der Jostenkapelle in Galgenen stellte das Bläserensemble Quintetto Classico je einWerk vonWolfgang Amadeus Mozart und von Anton Reicha in den Mittelpunkt und begeisterte mit einem spannungsvollen Programm die zahlreichen Zuhörer.

Die Lebenszeit der vier Komponisten, die das Bläserensemble Quintetto Classico für sein anspruchsvolles Konzert ausgewählt hatte, umfasste insgesamt 206 Jahre, von 1756 bis1962. Das erste zentrale Werk, die «Serenade Nr. 12 in c-moll KV 388/406» von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 bis 1791), war melodiös, geprägt von wechselndem Temperament und mit feinen musikalischen Verzierungen versehen. Ebenso melodiös klang «Bläserquintett Nr. 11 in A-Dur Op. 91/5» von Anton Reicha (1770 bis 1836), zeigte aber eine direktere musikalische Linie mit weniger Ausschmückungen und gab den einzelnen Instrumenten (Flöte: Hans-Jürg Meyer, Oboe: Stefan Elsener, Horn:Andreas Müller, Fagott: Jacqueline Müller, Klarinette: Roman Hutzmann) Raum für ihren eigenen Ausdruck.

Am Schluss noch nach Brasilien

Bereits ins 20. Jahrhundert wiesen die beiden Komponisten, die den Rahmen um dieses Zentrum bildeten. Den Anfang machte Edward Grieg (1843 bis 1907) mit «Springtanz aus Buch IV Op. 47 Nr. 6», schnörkellos, etwas herb ländlich und kurz. Den Schluss setzte «Trois pièces brèves» von Jacques Ibert (1890 bis 1962) mit einfühlsam gespielten lautmalerischen Klängen und zeitgenössischen Harmonien. Vor allem der 1. Satz Allegro schien dem hektisch drängenden Strassenverkehr während der Rush-Hour in der Grossstadt nachempfunden zu sein.Als Zugabe für den herzlichen Applaus liess Quintetto Classico unbeschwert rassig «Tico Tico» des Brasilianers Zequinha de Abreu ertönen, das dieser 1917 geschrieben hatte.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.08.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/yuwf8E