Trachtenchörli: Die «Bärglüt am Morgartä» begeisterten an ihrem Heimatabend mit einem vielseitigen Programm. Bild Dominique Goggin
Trachtenchörli: Die «Bärglüt am Morgartä» begeisterten an ihrem Heimatabend mit einem vielseitigen Programm. Bild Dominique Goggin

Nachrichten

Ein unvergesslicher Heimatabend

Am Samstag stieg in der Mehrzweckhalle in Sattel der stimmige Heimatabend unter dem Motto Musikantenstadel. Der einheimische Trachtenchor und die Trachtentanzgruppe «Bärglüt am Morgartä», der Jodelklub «Bärgfründä» Schwarzenberg sowie das «Echo vom Eierschwand» traten auf.

In der gut besetzten Mehrzweckhalle Eggeli im Dorfzentrum startete das Trachtenchörli «Bärglüt am Morgartä» ein vielseitiges Programm mit dem «Bärgbächli». Elf Frauen in hübschen Trachten und sechs Männer besangen die Wichtigkeit runterfliessenden Wassers. Sehr stimmig klang auch ihr «Schwyzerjuuz ». Dann übernahm der Jodlerklub «Bärgfründe» aus dem Dorf Schwarzenberg LU die schön geschmückte Bühne mit «Waldverspräche». Darin besangen die von nur einer Frau mit einer hübschen Stimme begleiteten Männer die Schönheit unter den Bäumen: «Wald verspricht Trost und Ruh, die Morgensonne lacht mir zu.» Sehr gut kamen die «Baarer-Polka» und das neue Stück «Zeni’s Freud» der Tanzgruppe «Bärglüt am Morgartä » an.

Lachen und Jodeln

Dazwischen gab es immer wieder unterhaltende Kleinauftritte für die Lachmuskeln. Dann jodelten die «Bärgfründä» stimmungsvoll «Nehme mein Alphorn fest zur Hand» unter dem Titel «Mis Alphorn» sowie dann «Dr Breitäfälder». Mit dem urchigen «AmWädi sinä» der einheimischen Tanzgruppe klang der erste Teil aus. Es folgte die Pause. Super wirkten auch die drei jungen Männer Manuel Ulrich und Michael Annen mit ihren Handorgeln und René Nussbaumer an der Bassgeige. Nach einer Showeinlage intonierten die Leute aus Schwarzenburg «I wünsch dir Glück», und auch der «Roussigrat- Juitz» war hübsch. Sehr gelungen war der Auftritt der Ortstanzgruppe «Am schönä Sarnersee» und «Bim Vernachte » – wenn die Dunkelheit einfällt – vomTrachtenchörli. Mit «D’ Lüt im Dorf» beendete der Gesamtchor den Abend. Natürlich gab es auch feine Grillwaren und Getränke. Auf das Jahr 2012 darf man sich besonders freuen. Dann feiern die «Bärglüt am Morgartä» bereits ihr 75-Jahre-Jubiläum, bei dem bestimmt eine Superparty steigen wird.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

20.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/NZNiyL