Die Märchler Trachtelüt bereicherten die Wägitaler Tradition. Bilder Johanna Mächler
Die Märchler Trachtelüt bereicherten die Wägitaler Tradition. Bilder Johanna Mächler
Die Sennenfamilie, wie sie sich in Jahr 2010 präsentiert.
Die Sennenfamilie, wie sie sich in Jahr 2010 präsentiert.
 Aktuar Melk Schnyder verlas das letztjährige, handgeschriebene Protokoll.
Aktuar Melk Schnyder verlas das letztjährige, handgeschriebene Protokoll.

Nachrichten

«Es war ein Frühling wie ein Herbst»

Nach einem launischen Alpsommer wurden die Innerthaler Sennen an der gestrigen Sennenchilbi mit wunderschönem Wetter entschädigt.

Sennenvater Ruedi Mächler konnte nicht allzu viel Gutes über den vergangenen Alpsommer berichten. «Schon der Mai war kalt, nur drei Sonnentage konnte ich notieren », sagte er. «Im Juli war es dann heiss, im August kühlte es ab, es gab Schnee, und der Graswuchs war schlecht.»

Hundsmiserabel

Kurz: «Hundsmiserabel, es war ein Frühling wie ein Herbst.» Doch gab es auch zu loben. So war man dankbar, dass das Hagelgewitter im August die Wägitaler Alpen offenbar ganz verschont hat. Dies liege daran, dass die Wägitaler fleissige Kirchgänger seien, fügte der junge Sennenvater an. Er hat heuer in seinem neuen Amt den ersten grossen Autritt, den er mit Bravour bestand.

Protokoll zu Gemüte geführt

Darauf meldete sich der urchige Aktuar Melk Schnyder – zum 23. Mal in dieser Funktion – zu Wort. Er fiel beim Lesen des Protokolls mehrmals aus dem Takt, was aber zur allgemeinen Erheiterung beitrug. Seine originellen Formulierungen gipfelten in der Feststellung, dass er beim Traktandum Wahlen vergessen habe, den neuen Sennenvater aufzulisten. Nichtsdestotrotz fand dieser Einzug ins Protokoll 2009; der Aktuar dankte gegen Ende der Vorlesung auch dem «nigelnagelneuen Sennenvater». Blitzsauber wurde die Kasse inspiziert, so dass auch die beiden Rechnungsprüfer nichts zu beanstanden fanden.

Zahlreiche Darbietungen

Auf Franken und Rappen genau folgte die Auflistung der Einnahmen und Ausgaben: Vereine, Gemeinde Innerthal, die Kirche, private Spender, die jeweilige Sennenfamilie sowie die Schüler in Innerthal tragen dazu bei, dass die Sennenbruderschaft mit 25 000 Fr. ein schönes Polster hat. Der grosse Tag der Sennenbruderschaft wurde während und nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Alfons Schätti von Darbietungen umrahmt. Es erklang der Alpsegen. Der Jodlerclub Bärgblüemli aus Wangen sang, die Feldmusik Vorderthal musizierte, die Märchler Trachtelüt schwangen sich im Kreis zu Ländlerklängen; auch die Einscheller Vorderthal fehlten nicht. Nach dem klangvollen Auszug ins belebte Dorf feierten die Innerthaler mit den zahlreichen Gästen aus nah und fern noch lange weiter, ist doch die Sennenchilbi am zweiten Septembersonntag einer der wichtigsten und sicherlich der schönsten Anlässe in Innerthal.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

13.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/QGgTFL