Knatsch um die Hexenweiber: Der Präsident der Schlipfloch-Clique Altendorf, Reto Weber, gab an der GV seinen Rücktritt. Bild hrr
Knatsch um die Hexenweiber: Der Präsident der Schlipfloch-Clique Altendorf, Reto Weber, gab an der GV seinen Rücktritt. Bild hrr

Nachrichten

Frauenfrage zieht weitere Kreise

Streitpunkt Frauen: Die Generalversammlung der Altendörfler Schlipfloch-Clique war weit brisanter, als vom Verein dargestellt: Präsident Reto Weber nahm noch während der Versammlung den Hut.

Die Fasnacht hat ihren ersten Skandal: An der Generalversammlung der Schlipfloch-Clique Altendorf kam es zum Eklat. Der Vorstand des Fasnachtsvereins wollte mit einer Statutenänderung den weiblichen Mitgliedern zu einer vollwertigen Aktiv-Mitgliedschaft verhelfen. Bisher hatten die Frauen als sogenannte Hexenweiber im Verein nur eine Statistenrolle inne.Die Pläne des Vorstands wurden jedoch durch einen Gegenantrag von Christian Iten durchkreuzt.Die «Frauenfrage» wurde hinten angestellt – und führte zum Rücktritt des Präsidenten Reto Weber.Dieser gab nicht nur sein Amt ab, sondern nach über 30 Jahren im Verein auch gleich seinen Austritt aus der über 40-Jährigen Schlipfloch- Clique. Nun versuchen die Verantwortlichen die Wogen zu glätten.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Urs Schnider

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste
  • Dies & Das

Publiziert am

11.01.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/QDAR7X