Das Handorgelduo Rickenbacher-Heinzer hat zum 40-Jahr-Jubiläum eine neue CD produziert. Von links: Christian Rickenbacher, Sepp Heinzer und Sepp Lagler. Bild: Andy Micheletto
Das Handorgelduo Rickenbacher-Heinzer hat zum 40-Jahr-Jubiläum eine neue CD produziert. Von links: Christian Rickenbacher, Sepp Heinzer und Sepp Lagler. Bild: Andy Micheletto

Nachrichten

Handorgelduo feiert Jubiläum mit neuer CD

Das Handorgelduo Rickenbacher-Heinzer stellt zum 40-Jahr-Jubiläum eine neue CD vor.

«‹Was gut ist, hat Bestand›, diese Binsenweisheit wird zwar öfters und gerne bemüht, im Fall von Rickenbacher-Heinzer aber ist sie voll am Platz», schreibt Volksmusikkenner Hans Arnold aus Kappel am Albis im Beschrieb der Jubiläums- CD sehr treffend. Schon als Schüler hatten die Handorgelspieler Christian Rickenbacher (1961) und Sepp Heinzer (1963) immer wieder gemeinsam musiziert, das erste Mal 1972. Der erste offizielle Auftritt der Formation ging am 26. Juli 1979 im «Adler » in Bürglen über die Bühne. Der musikbegeisterte Wirt des Ländlerlokals, Fridel Bürgler (Bassist im Trio Bürgler), hatte die Nachwuchstalente engagiert. Damals begleitete der Wirt die jungen Handorgelspieler gleich selbst am Bass. Nach verschiedenen Aushilfsbassisten, stiess im Jahr 1981 Sepp Lagler aus Seewen (1959) fest zur Formation. Sein markantes Bassspiel passt ausgezeichnet zur gehörfälligen tänzigen und sehr exakt gespielten Handorgelmusik im Illgauer Stil. «Das Handorgelduo Rickenbacher-Heinzer hat zwar den landesweit bekannten Illgauer Stil nicht selber kreiert, ihn aber sicher erweitert und verfeinert », schreibt Hans Arnold. So ist die Formation längst zum Vorbild für viele jüngere Formationen geworden. Zum Beispiel nennt der bekannte Appenzeller Frowin Neff das Handorgelduo Rickenbacher-Heinzer stets als sein grösstes musikalisches Vorbild.


An keinem Eidgenössischen gefehlt


In den 40 Jahren hat die Formation Rickenbacher- Heinzer landesweit sehr vielen Menschen Freude bereitet, sei es bei Live-Auftritten oder im Fernsehen und Radio. Im Herbst wird das Handorgelduo bereits das elfte Mal am eidgenössischen Volksmusikfest teilnehmen. Es fehlte nie am Eidgenössischen. 161 Tänze wurden im Laufe der Zeit auf über einem Dutzend Tonträgern veröffentlicht. Die brandneue CD «40 Jahre Rickenbacher-Heinzer» enthält 22 gehörfällige, rassige Tänze mit gepflegter Handorgelmusik, darunter sind fünf Eigenkompositionen von Sepp Heinzer und zwei von Christian Rickenbacher.


Zwei Gastformationen auf Jubiläums-CD


Auf der CD sind auch zwei befreundete Gastformationen mit je drei Titeln zu hören, nämlich das Trio Ächt bodäschtendig aus dem Berner Oberland und das Handorgelduett Sepp Heinzer-Rainer Betschart aus Illgau. Das nicht alltägliche Jubiläum wird am nächsten Samstag, 25. Mai, im Kreise von Verwandten, Freunden und Anhängern im Ländlerlokal Biberegg in Rothenthurm gebührend gefeiert. Der Anlass ist bereits ausgebucht.


Bote der Urschweiz / gb

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

21.05.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/yPbEKi