Wunderbare Atmosphäre: Die 22 Mann des Jodlerclubs Schindellegi füllten mit ihren vollen Stimmen die Kapelle in Hurden. Bilder Kurt Kassel
Wunderbare Atmosphäre: Die 22 Mann des Jodlerclubs Schindellegi füllten mit ihren vollen Stimmen die Kapelle in Hurden. Bilder Kurt Kassel

Nachrichten

Jodler konzertierten an Ostern in Hurden

Das Restaurant «Rössli» lud zu einem Osterkonzert mit dem Jodelchörli Schindellegi in die Kapelle Hurden.

Vor drei Jahren hat das Hotel-Restaurant «Rössli» in Hurden erstmals an Ostern zu einem Flötenkonzert eingeladen. Letztes Jahr gab es ein Klavierkonzert mit Kompositionen des Lachners Joachim Raff, und dieses Jahr, am gestrigen Ostermontag, wurde die Tradition fortgesetzt mit dem Jodelchörli Schindellegi. Fast schon eine feste Institution In der schlichten, direkt neben dem «Rössli» am See gelegenen Kapelle «Unserer lieben Frau», die vor über 500 Jahren, fünf Jahre nach der Entdeckung Amerikas, erbaut wurde, kamen die herrlichen Stimmen der Jodler voll zur Geltung. Die Stimmen profitierten von der guten Akustik in der Kapelle. Mit «Gloggejodler», «Bergwald », «En liebe Gedanke», «Toggenburger Naturjuz», «Abschied vo de Alp» oder dem «Schwyzer Jutz» brachten sie ein Stück Schweizer Heimat nach Hurden. Die Solojodlerin Vroni Schnellmann überzeugte mit ihrer tollen Stimme mit «Danke säge» oder dem «Gschwandebode-Jutz».

Danke sagen

Anschliessend an das gut besuchte Konzert lud Engin Sar, der Direktor des Hotel-Restaurants «Rössli », im Garten am See zu einem feinen, ausführlichen Apéro ein, der von den Besuchern gerne genossen wurde. Es bleibt zu hoffen, dass das Osterkonzert im «Rössli» Hurden zu einer festen Institution wird – zur Freude der Besucher.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Kurt Kassel)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

28.03.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/tits3y