Eine Formation aus Siebnen: In der Mitte Vereinspräsident Markus Brülisauer mit seinem Akkordeon. Bild Kurt Kassel
Eine Formation aus Siebnen: In der Mitte Vereinspräsident Markus Brülisauer mit seinem Akkordeon. Bild Kurt Kassel

Nachrichten

Jung und Alt beim Musizieren

Bereits zum zweiten Mal lud der Verein «ufgspillt und tanzet» die Jungmusikanten zu einem musikalischen Stammtisch nach Reichenburg ein. Vor allem ältere Volksmusik wurde gespielt.

Die Jungmusikanten spielten Stücke, die zwischen 1920 und 1950 geschrieben wurden. Dem Verein ist die Pflege der historisch gewachsenen Volksmusik in all ihren regionalen Ausprägungen seit Jahren ein grosses Anliegen. Man schätzt aber auch die modernere Form der Volksmusik aus dem Alpenraum. Nachdem die Jungen am Nachmittag zum Teil mit Unterstützung erfahrener, älterer Musikantinnen und Musikanten die Gäste im vollen Hotel «Hirschen» unterhalten hatten, gab es anschliessend eine richtige Stubete, bei der ad-hoc-Formationen aufspielten. Der Jungmusikanten-Stammtisch und die Stubete machten nicht nur den Zuhörern, sondern auch den Musikanten viel Spass. So zeigte sich Vereinspräsident Markus Brülisauer, der zugleich auch als Organisator wirkte, am Abend sehr zufrieden. Er versprach, auch nächstes Jahr wiederum einen solchen Anlass durchzuführen.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

25.10.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/btnPCA