Die Wiedergewählten (von links): Claudia Nauer (Kassierin), Priska Besmer (Präsidentin), Marlène Bigall (Rechnungsprüferin). Bild zvg
Die Wiedergewählten (von links): Claudia Nauer (Kassierin), Priska Besmer (Präsidentin), Marlène Bigall (Rechnungsprüferin). Bild zvg

Nachrichten

Kirchenchor mit 33 Mitgliedern

Am letzten Freitag versammelten sich fast alle Sänger des Kirchenchors Cantiamo zur 3. GV im Restaurant Hirschen. Die eigentliche Versammlung ging zügig über die Bühne und brachte keine Überraschungen.

Vor vier Jahren gruppierte sich in Oberiberg ein neuer Kirchenchor. Am vergangenen Freitag trafen sich 29 von 33 Sängern und Sängerinnen eine halbe Stunde vor der Generalversammlung zum Apéro und einem Fototermin vor dem alten Pfarrhaus in Oberiberg.

Guter Probenbesuch

Anschliessend dislozierte die ganze Gruppe ins Restaurant Hirschen. Nach der Begrüssung durch die Präsidentin, Priska Besmer, wurde den Vereinsmitgliedern ein feines Nachtessen serviert.

Gestärkt konnte sich die Generalversammlung den obligaten Traktanden widmen. Im ausführlichen Jahresbericht der Präsidentin liess Priska Besmer das 3. Vereinsjahr noch einmal Revue passieren. Vierzehnmal umrahmte der Kirchenchor die heilige Sonntagsmesse und war natürlich auch an den kirchlichen Hochfesten präsent. Zusätzlich sang der Kirchenchor an zwei Beerdigungen und hatte einen Auftritt bei der Generalversammlung Raiffeisenbank Yberg. Erfreulich ist auch die Tatsache, dass an den wöchentlichen Proben der Probenbesuch immer sehr hoch war.

Von 19 bis 86 Jahre

Die Dirigentin und Organistin, Yvonne Briker, bedankte sich in ihrem Jahresbericht ebenfalls für den fleissigen Probenbesuch und nannte ein paar Gründe, warum das Singen den Vereinsmitgliedern und ihr persönlich wohl solche Freude bereite. Singen macht Spass und ist ein guter Ausgleich zum Alltag. Die Geselligkeit nach dem Üben ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens. Warum wohl sonst sind alle Sängerinnen und Sänger immer so motiviert und engagiert bei der Sache? Der Chor hatte im vergangenen Vereinsjahr zwei Austritte zu verkraften, demgegenüber aber drei Neueintritte stehen. Die aktuelle Sängerzahl steht momentan also bei 33! Zu erwähnen ist sicher auch die gute Altersdurchmischung im Chor, die jugendliche Frische mit jahrelanger Erfahrung vereint. Die jüngste Sängerin ist gerade mal 19 und der Älteste in der Runde 86 Jahre alt.

Keine Änderungen

Die Jahresrechnung wurde durch die Vereinsmitglieder ohne Gegenstimme angenommen und der kleine Gewinn gerne ins Vereinsvermögen aufgenommen. Auch beim anschliessenden Traktandum Wahlen gab es keine Überraschungen. Die Präsidentin Priska Besmer, die Kassierin Claudia Nauer und die Rechnungsprüferin Marlène Bigall stellten sich für zwei weitere Jahre zur Verfügung und wurden mit grossem Applaus von der Versammlung wieder gewählt. Mit einem kurzen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr beendete die Präsidentin die Versammlung mit einem grossen Dank an die versammelte Sängerschar, Pater Paul Peng und die Aushilfsorganistin Fabienne Reichmuth.

Einsiedler Anzeiger (sl)

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

26.06.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/tpALHD