Der Rockabilly-Jive-Tanzkurs wurde von gegen 20 tanzfreudigen Paaren mit viel Enthusiasmus besucht. Bild Konrad Schuler
Der Rockabilly-Jive-Tanzkurs wurde von gegen 20 tanzfreudigen Paaren mit viel Enthusiasmus besucht. Bild Konrad Schuler

Nachrichten

Klassemusik aus vergangenen Zeiten

Die fünfte Austragung von «Rockabilly on the Rocks» bescherte Oberiberg internationale Bands und rund 400 begeisterte Besucherinnen und Besucher.

Oberiberg war am Wochenende zum fünften Male die Hauptstadt des Rock ’n’ Rolls. Am Freitag und Samstag traten sieben internationale Bands auf. Den Auftakt am Freitag machte die süddeutsche Rockabilly-Formation The Triumphators. Elvis-Liebhaber kamen bei William T. and the Black 50’s auf ihre Rechnung. Als Hauptact unterhielten Roy Thompson and the Mellow Kings aus Frankreich. Rockiger Rhythm and Blues heizten ein.

Grandioses Konzert zum Schluss

Ganz toll besucht war am Samstagnachmittag der kostenlose Rockabilly- Jive-Tanzkurs. Rund 20 Tanzpaare bewegten sich während fast zwei Stunden mehr oder weniger gekonnt auf dem Schulgelände Moos. Nellia und Dietmar Ehrentraut wussten mit ihren gekonnten Anleitungen einmal mehr deutliche Spuren zu hinterlassen. Draussen auf dem Schulgelände Moos konnten die «Classic Cars» bestaunt werden. Der schlechten Witterung wegen kamen leider deutlich weniger Oldtimer-Fahrzeuge nach Oberiberg als ein Jahr zuvor. Ebenfalls draussen überzeugte mittlerweilen die Familien-Band Wild Orchids aus Biel. Auch ein Fifties-Styling war vor Ort zu haben. Schliesslich mussten Frisur, Schminke und Kleidung der wunderbar gespielten Musik angepasst sein. Der Samstagabend hatte es dann in sich. In der mit internationalen und nationalen Gästen fast vollen Mehrzweckhalle wurde Rock ’n’ Roll vom Feinsten zelebriert. Den Anfang machten die in unserer Gegend bestbekannten Vincenzos. Die wilde Rockabilly- ComboThe Noisy Boys aus der Romandie legte noch einen Zacken drauf. Wer bis nach Mitternacht aushielt, der erhielt dann von den erstmals in der Schweiz spielenden Lucas and the Dynamos aus Grossbritannien ein Feuerwerk der Extraklasse. Musikalische Spitzendarbietungen gepaart mit Rasse, Bewegung, Action und Show liessen die Fans nur noch staunen, tanzen und schwelgen.

Bote der Urschweiz (Konrad Schuler)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

17.08.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/srjQcD