Freude herrschte bei der Kulturgruppe Morschach an der Vernissage vom Freitag: Ernst Immoos (von links), Josias Clavadetscher (Text/Sprecher), Walter Gätzi, Max Treichler (DVD-Gestalter), Franz Betschart, Beat Amstad, Gemeindevizepräsident Paul Tonazzi und Martin Inderbitzin. Bild: Margrit Späni
Freude herrschte bei der Kulturgruppe Morschach an der Vernissage vom Freitag: Ernst Immoos (von links), Josias Clavadetscher (Text/Sprecher), Walter Gätzi, Max Treichler (DVD-Gestalter), Franz Betschart, Beat Amstad, Gemeindevizepräsident Paul Tonazzi und Martin Inderbitzin. Bild: Margrit Späni

Nachrichten

«Lebendiges» Zeitdokument geschaffen

Die Gemeinde ist um eine bildliche Zeitgeschichte reicher. Die Kulturgruppe trug Filme und Bilder aus 100 Jahren zusammen. Entstanden ist mit «Geschichte erleben» ein Werk von Bedeutung.

Die Kulturgruppe Morschach hat dank der finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde und einige Sponsoren ein einzigartiges Projekt realisiert. Über Morschach- Stoos besteht eine umfangreiche Bildersammlung, welche über 100 Jahre zurückreicht – bis in die Zeit der Belle Époque. Nun kamen auch noch «verstaubte» filmische Dokumente aus dem Dorfleben von Morschach und Stoos dazu. Die einmaligen alten Filmausschnitte und Bilder aus vergangenen Jahren und der Neuzeit wurden in Themen (Kirche, Tourismus, Brauchtun, Vereine, Bahnen und andere zusammengefasst. Entstanden ist ein 30-minütiges Film- und Bilddokument, welches die Gemeinde in all ihren Facetten aufleben lässt. Die Kulturgruppe hat ein filmisches Werk geschaffen, das seinesgleichen sucht.JosiasClavadetscher,Brunnen,gibt dem Film mit seinen interessanten Erläuterungen den perfekten Schliff. In AnwesenheitvonBehörde, SponsorenundGästen wurde die DVD am Freitagabend im «Pfrundstubli» an einer Vernissage vorgestellt. Gemeindevizepräsident und Säckelmeister Paul Tonazzi war voll des Lobes über das gelungene Werk der Kulturgruppe. Seit vielen Jahren überrasche sie immer wieder von Neuem, und er hoffe auch, dass diese Gruppe von neuen Ideen beflügelt werde. Das einmalige Werk (DVD) kann auf der Gemeindekanzlei gekauft werden.


Bote der Urschweiz / ie

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

25.06.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/1Qtxxa