Zwei 90-Jährige: Stini Gisler machte sich zum 90. Geburtstag selbst ein musikalisches Geschenk – zusammen mit Kari Odermatt. (Bild: pd)
Zwei 90-Jährige: Stini Gisler machte sich zum 90. Geburtstag selbst ein musikalisches Geschenk – zusammen mit Kari Odermatt. (Bild: pd)

Nachrichten

Mit 180 Jahren noch örgelä

Der Stoos mit weniger als 100 ständigen Einwohnern zählt drei 90-Jährige. Der jüngste, Augustin Gisler, feierte gestern Geburtstag. Mit dem Mitneunziger Karl Odermatt wurde noch «chugelrund» musiziert.

Den Beweis, dass der Stoos gesunde Luft hat, muss der Ort nicht mehr erbringen. Unter den weniger als 100 ständigen Einwohnern sind drei 90 und mehr Jahre alt. Neben Edith Odermatt (91-jährig) und Ehemann Karl (90-Jährig) gesellt sich seit gestern Freitag mit Augustin Gisler ein weiterer Stöösler zum Kreis der 90-Jährigen. Und wenn in einer so kleinen Ortschaft jemand dieses hohe Alter bei guter Gesundheit erreicht, muss das gefeiert werden. Wo? Natürlich im «Alpstubli»: Xaver Schuler lud ihn, seine Familienangehörigen und Bekannten zur Geburtstagsfeier. Dass dabei die beiden ältesten Stöösler zum Handörgeli griffen, war voraussehbar. Das wohl älteste Schweizer Handorgelduo Odermatt-Gisler hat schon etliche Auftritte hinter sich. So wurde auch gestern am Geburtstag von Gisler «geörgelet». «Stini», wie er im Volksmund genannt wird, wurde auch von der Gemeinde mit einem Geschenk überrascht.

Viel für den Stoos geleistet

Er sowie Karl Odermatt haben auf dem Stoos Grosses geleistet. Gisler ging jahrelang als Allround-Handwerker auf die Stör, war Skilehrer und 20 Jahre Betriebsleiter der ehemaligen Sesselbahnen und Skilifte am Fronalpstock. Karl Odermatt hat sich im Ort nicht nur als Skischulleiter und Skilehrer, sondern auch als Sportartikelhändler einen wohlklingenden Namen geschaffen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.11.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/UYBk2Y