Bernhard Betschart spielt vor der Kapelle auf der Glattalp. Bild: Cornel Suter
Bernhard Betschart spielt vor der Kapelle auf der Glattalp. Bild: Cornel Suter

Musik

«Hand in Hand» in der Muotataler Bergwelt

Bernhard Betschart und Cornel Suter haben ein Video zum Liebeslied gedreht.

Dieser Song berührt. «Hand in Hand» wurde von Bernhard Betschart für ein Ehepaar geschrieben, das sich in der SRF-Sendung «Happy Day» ein zweites Eheversprechen gab. Der 55-jährige Obwaldner Marco leidet an einem agressiven Krebs. Mittlerweile hat er die Lebenserwartung, die ihm seine Ärzte gegeben haben, bereits überschritten. Und er kämpft um jedes bisschen Zeit, das ihm mit seiner Frau und den drei Kindern geschenkt wird. Zwanzig Jahre ist er bereits mit seiner Frau Margrit verheiratet. Sie überraschte ihn in der Sendung, die am 1. Mai ausgestrahlt wurde, mit einer zweiten Hochzeit bei der Villa Honegg in Ennetbürgen. Bernhard Betschart sorgte mit dem eigens für Marco und Margrit geschriebenen Lied für zusätzliche Gänsehaut.

Cornel Suter hat erstmals ein Musikvideo gedreht


«Hand in Hand» ist seit Mai auf allen gängigen Streaming-Plattformen erhältlich. Heute erscheint der Videoclip dazu. «Ich werde das Ehepaar zu Weihnachten mit dem Musikvideo zu ihrem gemeinsamen Song überraschen können », freut sich der Muotathaler Musiker Bernhard Betschart. Das Video entstand in Zusammenarbeit mit dem Fotografen und Berggänger Cornel Suter aus Muotathal. «Er ist ein Jahrgänger von mir», meint Bernhard Betschart, «er hatte noch nie ein Musikvideo gedreht. Er war extrem motiviert, und die Zusammarbeit hat unglaublich Spass gemacht.» Das Video wurde beim «Chappeli» auf der Glattalp und bei der Schutzhütte auf der Alp «Alplen», wo auch die Muota entspringt, gedreht. Es besticht durch Wahnsinnsaufnahmen der Muotataler Bergwelt in satten Farben.

Bote der Urschweiz / Nicole Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.12.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/J2iEHs