Die Fürstenländer-Musikanten boten beste Unterhaltung. Bild Martin Hauser
Die Fürstenländer-Musikanten boten beste Unterhaltung. Bild Martin Hauser

Nachrichten

Musikalisches Feuerwerk

Die Fürstenländer-Musikanten luden zur dritten Nacht der Blasmusik in die Mehrzweckhalle in Reichenburg ein.

Der bereits im Vorverkauf praktisch ausverkaufte Anlass begann mit einem Begrüssungsapéro für die eintreffenden Gäste. Ein feines Nachtessen und ein reichhaltiges Dessert-Buffett erfüllten die kulinarischen Wünsche bestens. Der Gewinner des durchgeführten Wettbewerbs erhielt als ersten Preis ein privates Konzert der gastgebenden Fürstenländer-Musikanten geschenkt. Der musikalische Teil begann mit einem eineinhalbstündigen Konzert der Fürstenländer-Musikanten. Der musikalische Leiter Werner Fischer führte auch gleich selbst durch das abwechslungsreiche Konzertprogramm. Volkstümliche Blasmusik im böhmischen oder mährischen Stil,Solostücke und leichte Unterhaltung sorgten für frenetischen Applaus in den Zuschauerrängen.


Wahre Begeisterungsstürme


Den Haupt-Act des Abends betritt die Formation Michael Maier und seine Blasmusikfreunde aus dem süddeutschen Raum und der Schweiz. Die international bekannte Formation sorgte gleich von Anfang an für ein musikalisches Feuerwerk auf Spitzenniveau. Die Kapelle besteht seit sieben Jahren und hat bereits vier CDs auf den Markt gebracht. Das musikalisch bunte Programm,locker und doch professionell vorgetragen, löste wahre Begeisterungsstürme aus. Nach etlichen geforderten Zugaben beendete Michael Maier sein Konzert gegen 1 Uhr am Sonntagmorgen.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / wfi

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.04.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/yg7uaK