Nachrichten

«Musikdessert» mit Mandoline und Klavier

Am Samstag findet Verenahof in Wollerau ein Konzert mit Stücken der russischen Komponisten Elena Popljanova und Viktor Koslov statt. Unterstützt werden sie unter anderem von Musikschülern und -lehrern aus Wollerau.

Elena Popljanova studierte Musikwissenschaften und Komposition im Konservatorium St. Petersburg bei Professor Vladislav Uspenskij, einem Schüler von Dmitrij Schostakowitsch. Im Programm des Konzerts sind ihreWerke in verschiedenen Stilrichtungen von Neoklassik bis Jazz zu hören. Einige dieser Stücke komponierte Elena Popljanova ursprünglich als Zugaben für etliche Programme; im Konzert spielt sie diese zusammen unter dem Motto «Schmackhafte Musik für angenehmes Zuhören». Ihre Werke für Klavier – «Tanzende Elfen», «Königreich der Blumen» und «Fantasie-Hoffnung mit blauen Augen » – spielt Anna Bertogna, Klavierlehrerin der Musikschule Wollerau.

Extra für Schüler komponiert

Viktor Koslov studierte klassische Gitarre und Komposition am Musorgskij- Konservatorium in Jekaterinburg. Er ist Preisträger mehrerer nationaler Gitarrenwettbewerbe. Das Gitarrenmagazin «Classical guitar» schrieb: «Viktor Koslov ist der einzige Komponist auf derWelt, der die originalen und humoristischen Miniaturen für Gitarre komponiert.» Im Konzert spielt er eigene Kompositionen für Gitarre Solo, die bei internationalen Komponistenwettbewerben mehrfach ausgezeichnet wurden.

Seine Werke für Mandoline und Gitarre werden von Tatjana Osipova undValerij Osipov, den Lehrpersonen der Musikschule Wollerau, gespielt. Die Preisträger des ersten Solistenwettbewerbs der Schwyzer Musikschüler 2014 – Marko Nemeth, Luca Macciacchini, Natacha Forrer und Chandra Duhra – spielen die Originalkompositionen von Viktor Koslov, die er speziell für die Schüler der Musikschulen komponiert hat. «Die glücklichen Stiefel» von Elena Popljanova und «Der Spanische Tanz» von Viktor Koslov werden vom Gitarrenensemble Wollerau gespielt.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

08.08.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/BBEErC