Rachel Divà lockte aus jedem Musiker ein Solo hervor, hier aus Gastschlagzeuger Nico Hunziker. Bild: Nadja Tratschin
Rachel Divà lockte aus jedem Musiker ein Solo hervor, hier aus Gastschlagzeuger Nico Hunziker. Bild: Nadja Tratschin

Nachrichten

Rachel Divà als Festival-Schlusstakt

Rachel Divà spielte am letzten Konzertabend des Old City Hall Festivals mit Band vor einem kleinen, dafür äusserst aufmerksamen Publikum.

«Ich finde es cool, wiedermal hier zu spielen, es ist alles so familiär. Darum bin ich auch etwas kribbelig», meinte Rachel Divà aufgeregt. Ihre Nervosität floss ab dem ersten Ton des Openers «Colors» fliessend in groovige Tanzfiguren und stimmigen und ausgelassenen Gesang über. Rachel Divà genoss diese familiäre Atmosphäre, gab sich fröhlich und facettenreich sowohl im Ausdruck wie in der Auswahl der Songs. Insbesondere die Ballade «Adore you» und der Groover «Up in Space» kamen sehr gut an, ebenso der Coversong «Hit the Road, Jack», bei dem das Publikum laut mitsang und eifrig klatschte. Mario Märchy, Rachel Divàs bandeigener Schlagzeuger, ist zurzeit gerade mit Reto Burrell auf Deutschland-Tournee. Darum gab am Old-City-Hall-Konzert Nico Hunziker den Beat an. Bandmitglied Fonsy Märchy schlüpfte als Gitarrist und Festival-Organisator in zwei Rollen und genoss beide – gestand aber auch mit einer gewissen Wehmut: «Es ist der letzte Old-City-Hall-Festival-Konzertabend, und das ist schade, aber auch richtig so.»


Bote der Urschweiz / Nadja Tratschin

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

08.05.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/5uAswj