Das siegreiche Davis-Cup-Team der Wagengruppe Chupfermatt zeigte sein sportliches Können in Sattel. Bild Josef Grüter
Das siegreiche Davis-Cup-Team der Wagengruppe Chupfermatt zeigte sein sportliches Können in Sattel. Bild Josef Grüter

Nachrichten

Habsburger, Federer und Bauarbeiter

Grosser Besucheraufmarsch am achten Sattler Nachtumzug: Rund 3000 Besucher sahen einen farbenfrohen Umzug im Schneegestöber.

Geschätzte 3000 Besucher säumten die hochwinterlichen Strassen, als sich der traditionelle Nachtumzug, nach einem ohrenbetäubenden Böllerschuss, von der Ägeristrasse zum neuen Zentrumsplatz in Bewegung setzte. Sattel ist es nach fünf Jahren erneut gelungen, Jung und Alt auf die Beine zu locken. Der einheimische Musikverein hinterfragte mit einer imposanten Nummer den aktuellen Finanzausgleich. Der Zuger Zytturm und das Schwyzer Rathaus fuhren aufwendig inszeniert mit.

Friedliche Schlacht am Morgarten

Der Frauensportverein nahm Swissolympic respektive das Internationale Olympische Komitee auf die Schippe, welche Bauernolympiaden unter diesem Namen verbieten möchten. Die Sattler Schuljugend thematisierte einerseits die Strassenverbreiterung beim Hageggli und marschierte als kleine Bauarbeiter verkleidet mit. Andererseits liefen, friedlich vereint, Habsburger und UrschweizerKriegermit. Die Fasnachtsgesellschaft Rothenturm brachte ihre kerzenbeleuchtete Geburtstagstorte zur Feier des eigenen 70JahrJubiläums gleich selbst mit. Sogar Asterix und Obelix durften bei Morgarten nicht fehlen. Dass die Schweizer auch nach 700 Jahren das Siegen nicht verlernt haben, zeigte die Wagengruppe Chupfermatt eindrücklich.

Siegerteam

Das DavisCup Siegerteam mit Wawrinka und Federer spielte sogar unter tanzenden Schneeflocken sein bestes Tennis. Dass die Sattler Fasnacht feiern können, zeigten sie nicht nur mit diesem farbenprächtigen Umzug. Anschliessende Darbietungen auf dem neuen Zentrumsplatz, Musik und Tanz in verschiedenen Lokalen und eine tolle Stimmung, das war erneut ein herrlicher Fasnachtsabend.

Bote der Urschweiz / Josef Grüter

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

02.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/RNGfRX