Das Quartett mit Pater Kolumban Reichlin (von links), Maria Reichlin, Esther Styger-Reichlin und Yvonne Stadler-Reichlin. Bild: Christoph Jud
Das Quartett mit Pater Kolumban Reichlin (von links), Maria Reichlin, Esther Styger-Reichlin und Yvonne Stadler-Reichlin. Bild: Christoph Jud

Nachrichten

Riesiger Publikumsaufmarsch an der CD-Vorstellung

Beim Konzert der Jodlerfamilie Reichlin war die Steinerberger Kirche prallvoll.

Das Familienquartett Reichlin aus Steinerberg besteht aus der Mutter Maria Reichlin-Abegg und den Geschwistern Yvonne Stadler-Reichlin, Esther Styger-Reichlin und Kolumban Reichlin. Vor 10 Jahren überraschten die drei singenden Geschwister an einer Familienfeier als jodelndes Terzett alle Anwesenden. «Dies war der Entscheid, künftig als Familienquartett zu singen », erklärte Esther Styger den Besuchern an der CD-Vorstellung. Zu ihrem 10-Jahr-Jubiläum produzierte die Jodlerfamilie Reichlin eine CD. Diese stellte der Familienchor nach der Premiere in der Propsteikirche St. Gerold (A), die von Benediktinerpater Kolumban geleitet wird, auch am vergangenen Samstagabend in der Pfarrkirche Steinerberg vor. Die Kirche war mit schätzungsweise 250 Personen restlos voll – es wurden auch Stühle in den Mittelgang gestellt, und sogar draussen vor den Eingangstüren standen Zuhörende und lauschten dem Jodelgesang.

Verschiedene Gesangs- und Instrumentalformationen


Auf der neuen CD «Was ds Singe üs bedütet» sind 22 Stücke zu hören. Die Jodlerfamilie Reichlin steht darauf sowohl als Duett, Terzett und Quartett im Einsatz und wird begleitet von Sonja Schälin-Zürcher am Akkordeon und Schwyzerörgeli. Am Konzert an den CD-Präsentationen waren zudem – wie auch auf der CD – der Küssnachter Jodlerklub Echo vom Rigi (Leitung Esther Styger), das Akkordeonduo Schälin- Birchler, Ibach/Einsiedeln, und Peter Fröhlich, Seewen, an der Orgel zu hören.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.11.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/qJxjyx