Eveline Gasser (Brigitte Beyeler) und Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) haben Grund zu feiern: romantisches Picknick am See zum ersten Jahrestag. Bild SRF/Daniel Winkler
Eveline Gasser (Brigitte Beyeler) und Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) haben Grund zu feiern: romantisches Picknick am See zum ersten Jahrestag. Bild SRF/Daniel Winkler

Nachrichten

Tatort-Star kommt aus Brunnen

Die Geliebte des Tatort-Kommissars Reto Flückiger alias Stefan Gubser ist Eveline Gasser alias Brigitte Beyeler. Die Schauspielerin ging bereits in Brunnen zur Schule.

Am Sonntag ist Luzern erneut Tatort von «Tatort». In der neusten Schweizer Folge wird bekannt, dass aus der Liebelei mit Eveline Gasser, gespielt von Brigitte Beyeler, eine Beziehung wurde. Reto Flückiger (Stefan Gubser) und seine Freundin feiern nämlich bereits ihren Jahrestag. Brigitte Beyeler ist in Brunnen zur Schule gegangen und wohnt heute nach einigen Jahren in Deutschland wieder dort. Sie spielte unter anderem schon in «Die Schokoladenkönigin», «(T)Raumschiff Surprise – Periode 1» und «Komiker » mit.

Buschauffeur möchte offene Rechung begleichen

Der Tatort wird am Sonntag um 20.05 auf SRF1 ausgestrahlt. Die Folge handelt davon, dass ein Unbekannter vor einen Fernbus springt. Als sich der Fall als Mord entpuppt, beginnen Reto Flückiger und Liz Ritschard zu ermitteln. Doch auch der Buschauffeur ist dem Mörder auf den Fersen und möchte eine offene Rechnung begleichen. Fernbuschauffeur Beni Gisler (Michael Neuenschwander) sieht den Mann auf der Brücke, aber er kann nichts mehr machen. Der Körper knallt gegen die Windschutzscheibe und wird weggeschleudert. In seinem früheren Leben war Gisler Lokführer und wurde dabei bereits mehrmals in Suizide verwickelt. Der jüngste Vorfall weckt deshalb verdrängte traumatische Erinnerungen. Kommissar Flückiger (Stefan Gubser) kennt Gisler aus seiner Militärzeit. Von der zuständigen Psychologin des Care- Teams (Stephanie Japp) unterstützt, nimmt er sich Gislers an. Bald gibt es allerdings nicht nur Gründe, die Identität des vermeintlichen Suizidopfers anzuzweifeln, es stellt sich zudem heraus, dass der Tote eine hohe Dosis Benzodiazepin im Blut hatte. Unter diesen Umständen hätte er sich unmöglich alleine von der Brücke stürzen können. Kommissar Flückiger und Kollegin Liz Ritschard (Delia Mayer) beginnen in diesem Fall zu ermitteln.

Bote der Urschweiz (Nicole Auf der Maur)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

15.09.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/EP83St