Die Genderbüebu aus dem Wallis sorgen mächtig für Stimmung.  Bild Irene Lustenberger
Die Genderbüebu aus dem Wallis sorgen mächtig für Stimmung. Bild Irene Lustenberger

Nachrichten

«Üsserschwyzer» und Walliser feierten gemeinsam

Auch die elfte Austragung der Ländlerschlacht in Galgenen lockte viel Volk an.

Am Samstag reisten die Ländlerfans nicht nur aus der Region, sondern auch aus dem Wallis an. Grund war eine Formation, die sich durch ihre auf sozialen Medien verbreiteten Videos einen Namen gemacht und vor kurzem einen Gold-Award für 10 000 verkaufte Tonträger erhalten hat: die Genderbüebu. Die vier Musiker aus dem beschaulichen Walliser Dörfchen Mund hatten 70 Fans mit dabei, die mächtig für Stimmung sorgten und ihre gute Laune aufs Publikum übertrugen. Nebst den Genderbüebu traten das Trio Holdrio aus dem Ybrig, die Äntlebucher Stubehöckler und die Ländlerschlacht- Schränzer auf. Letztere ist eine Ad-hoc-Formation, die nur an der Galgener Ländlerschlacht spielt. Eine Ausnahme gab es bislang: Der einzige auswärtige Auftritt erfolgte an der CD-Taufe der Genderbüebu. Diese machten ihrerseits eine Ausnahme. Denn normalerweise tritt das Walliser Schwyzerörgeliquartett an jedem Anlass nur einmal auf. An der vom Einschellerverein Galgenen organisierten Länderschlacht waren sie jedoch bereits 2015 zu Gast.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / il

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

25.03.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/9hpM98