Die «Munggenstalder» sind bereit verschiedene Abenteuer zu erleben und für ihr Vaterland zu kämpfen. Seit dieser Woche tun sie das in zwei Bänden. Bilder © Orell Füssli Verlag 2015.
Die «Munggenstalder» sind bereit verschiedene Abenteuer zu erleben und für ihr Vaterland zu kämpfen. Seit dieser Woche tun sie das in zwei Bänden. Bilder © Orell Füssli Verlag 2015.
 Die Bauern in ihrem Hinterhalt.
Die Bauern in ihrem Hinterhalt.

Nachrichten

Unterhaltsame Schweizer Geschichte

«Die Schlacht am Morgarten» und «Der Klostersturm» sind als Comic erschienen Orell Füssli Kinderbuch startet eine neue Reihe: «Die Munggenstalder»  Comics zur Schweizer Geschichte. An der Vernissage vom letzten Dienstag wurden die ersten zwei Bände vorgestellt.

Die Munggenstalder sind los. Die ersten zwei Bände «Die Munggenstalder und der Klostersturm» und «Die Munggenstalder am Morgarten» spielen im Kanton Schwyz. Auf der Titelseite des «Klostersturms» sind die beiden Mythen von der Einsiedler Seite her zu erkennen. Die neue Comic-Reihe präsen tiert Geschichte unterhaltsam, lustig und leicht verständlich, egal ob für Kinder oder Erwachsene. Die beiden Bände rollen die Geschichte auf und erzählen diese Ereignisse am Beispiel der Bewohner eines kleines Dörfchens namens Munggenstalden. Schnell wird dabei klar, die Munggenstalder sind nicht harmlos. Sie stürmen Klöster, nehmen Mönche gefangen und kämpfen gegen die Habsburger am Morgarten. Die neue Reihe erzählt Schweizer Geschichte aus der alten Eidgenossenschaft  frech, witzig und trotzdem lehrreich und mit zahlreichen Infoseiten versehen. Die Bücher sind ab acht Jahren zum Selberlesen geeignet. Weitere Bände sind in Vorbereitung.

Aus aktuellem Anlass

Die ersten zwei Bände sind seit letztem Mittwoch, 21. Oktober, im Handel erhältlich. Der Verlag hat die beiden ersten Bände der Reihe am Dienstag an einer Buchvernissage und Medienorientierung im Museum Burg Zug zusammen mit Edgar Gwerder, dem Projektleiter Morgarten 2015, vorgestellt. Autor Martin Weiss ist Journalist Dokumentarfilmer und Autor der Buchreihe «Urchuchi», die sich mit der Schweizer Küche befasst. Daneben ist Martin Weiss als Kulinarikforscher und Dozent an der SAL (Höhere Fachschule für Sprachberufe) tätig. Illustrator Rolf Willi, 1949 geboren, Grafiker, seit 1978 selbständig in Zürich, arbeitet nun mehrheitlich illustrativ. Die«Munggenstalder»sindbereitverschiedeneAbenteuerzuerlebenundfürihrVaterlandzukämpfen.SeitdieserWochetunsiedasinzweiBänden. Bilder:©OrellFüssliVerlag2015. Die Bauern in ihrem Hinterhalt.

Die «Munggenstalder» sind bereit verschiedene Abenteuer zu erleben und für ihr Vaterland zu kämpfen. Seit dieser Woche tun sie das in zwei Bänden. Bilder © Orell Füssli Verlag 2015.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

23.10.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/yxHP3M