Der Reichenburger Komponist, Arrangeur und Musiker Philipp Mettler wurde kürzlich 40 Jahre alt.  Bild Irene Lustenberger
Der Reichenburger Komponist, Arrangeur und Musiker Philipp Mettler wurde kürzlich 40 Jahre alt. Bild Irene Lustenberger

Nachrichten

«Wenn alles weiterhin so gut läuft wie bisher, bin ich glücklich»

Der Reichenburger Musiker, Arrangeur und Komponist Philipp Mettler wurde kürzlich 40. Zu seinem runden Geburtstag wünscht er sich nichts Materielles, sondern in erster Linie Gesundheit für seine Familie und sich.

Trotz seiner erst 40 Jahre darf Philipp Mettler auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Bereits als 14-Jähriger gründete er seine eigene Kapelle. Seit 20 Jahren bilden der gelernte Klavierbauer und sein Vorbild und Förderer Carlo Brunner ein Team. So spielt er nicht nur in Brunners Superländlerkapelle Klarinette und Saxofon, sondern auch in der Ländlerkapelle Bass. Mehrmals nahm Mettler als Komponist erfolgreich am «Grand Prix der Volksmusik» teil, und auch zahlreiche Siegerlieder des «Stadlsterns» tragen Mettlers Handschrift. Seinen heutigen 40. Geburtstag feiert der Reichenburger im privaten Rahmen. «Was ich mir wünsche? Ich bin so weit glücklich. In erster Linie wünsche ich mir Gesundheit für meine Familie und mich», so der zweifache Familienvater. «Wenn alles weiterhin so gut läuft wie bisher, bin ich glücklich.» Lachend fügt er an: «Mal einen Welthit zu landen, wäre nicht schlecht.»

Neue CD

Zu seinem runden Geburtstag bringt Philipp Mettler eine neue CD auf den Markt. Getauft wird sie am 5. Juni am Heirassa-Festival in Weggis im Rahmen des Anlasses «40 Jahre Philipp Mettler». Die CD beinhaltet 16 Titel – von urchig bis modern –, die der Reichenburger in den vergangenen Jahren komponiert hat, darunter das Stück «Danke liebe Dädi», das er zusammen mit seinen fünf Geschwistern aufgenommen hat. Mitwirkende auf der CD sind jetzige und ehemalige Mitmusiker, unter anderem Carlo Brunner, Martin Nauer, Urs Meier, Rolf Müller, Martin Suter und Franz Mettler. Der 40-Jährige ist auch in diesem Jahr stark engagiert, sei es im Tonstudio oder als Musiker. So steht die Tournee «60 Jahre Carlo Brunner» an, die im Rahmen von «Das Zelt» an mehreren Orten der Schweiz – unter anderem am 15. März in Lachen – Halt macht. Zusammen mit Carlo Brunner, Willi Valotti, Dani Häusler und weiteren Ländler-Koryphäen gibt Mettler zudem einige Konzerte unter dem Titel «Innerschwiizer Ländler Stärnstund ». Im Herbst folgt die Mini-Tournee «40 Jahre Carlo Brunner/Martin Nauer, 40 Jahre Philipp Mettler» zusammen mit dem Echo vom Tödi. Ausserschwyzer Fans dürfen sich auf das Konzert am 24. September im «Sternen» in Pfäffikon freuen. Und der Lachner Wiehnachts-Zauber darf natürlich auch nicht vergessen werden.

Grosse Leidenschaft

Auch wenn ihm das Musizieren Freude bereitet und seine grosse Leidenschaft ist, sagt Philipp Mettler: «Nach so vielen Auftritten bin ich froh, wenn ich Anfang des nächsten Jahres eine Pause einlegen und mit meiner Familie Ferien geniessen kann.» Apropos Familie: Der vierjährigen Sarina und dem anderthalbjährigen Philipp Franco scheint das Musik-Gen in die Wiege gelegt worden zu sein. So besuchen die beiden ihren Papi, wenn dieser in der Nähe und tagsüber spielt, «und der Kleine klatscht im Takt mit», sagt er lachend. «Egal, ob die beiden in meine Fussstapfen treten oder nicht – ich werde sie auf jeden Fall unterstützen.» So könnte es also in einigen Jahren mit Philipp Mettler an Klarinette, Saxofon und Bass, Lebenspartnerin Patricia Stauber am Akkordeon, Vater Franz am Klavier und den Kindern Sarina und Philipp Franco eine veritable Familienkapelle geben.

Höfner Volksblatt (Irene Lustenberger) und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/95Deap