Werbeaufnahmen vor traumhafter Stoos-Kulisse: Xavier Koller (links) gibt am Klingenstock dem Rothenthurmer Wetterfrosch Martin Horat letzte Anweisungen vor dem Dreh. Bild Ernst Immoos
Werbeaufnahmen vor traumhafter Stoos-Kulisse: Xavier Koller (links) gibt am Klingenstock dem Rothenthurmer Wetterfrosch Martin Horat letzte Anweisungen vor dem Dreh. Bild Ernst Immoos

Nachrichten

Xavier Koller auf seinen Hausbergen

Auf seinen früheren Hausbergen, dem Klingen- und Fronalpstock, drehte gestern Oscar-Preisgewinner Xavier Koller einen Werbespot für Tourismus Schweiz. Es geht um den Winter 2011/12 – Hauptdarsteller ist Wetterfrosch Martin Horat.

Grosse Ehre für den Sommer- und Wintersportort Stoos: Gestern drehte der Oscar-Preisträger Xavier Koller, früher Brunnen/Ibach, im Auftrag von Tourismus Schweiz einen Werbesport für den nächsten Winter. Dass Koller für diese Aufnahmen, die ab kommendem Frühwinter 2011 auch international ausgestrahlt werden, den Stoos auswählte, hat verschiedene Gründe. Wie der bekannte Filmemacher Koller, der in Brunnen aufwuchs, gegenüber dem «Boten» ausführt, seien der Klingenstock und der Fronalpstock in seinen Jugendjahren die Hausberge gewesen. Entschieden, ob die Aufnahmen auf dem Stoos gedreht werden, hat Xavier Koller am letzten Sonntag: «Ich habe ein Gebiet gesucht, das nahe liegt und noch genügend Schnee hat. Ebenfalls landschaftlich und von der Bergkulisse her sprach der Stoos dafür. Hier ist die Gegend so attraktiv, dafür braucht man nicht ins Wallis oder ins Engadin zu gehen.» So überraschte es nicht, dass Xavier Koller gestern mit den Skiern zu den Filmaufnahmen «ausrückte».

Prophezeit wird auf Ameisenhaufen

Wie schon öfter wirkt auch in diesem Tourismus-Schweiz-Spot ein Schwyzer als Darsteller mit. Im knapp einminütigen Werbebeitrag steht Wetterfrosch Martin Horat im Mittelpunkt. Es geht darum, die Schweizer Skigebiete im besten Licht zu präsentieren. Wenn die nächste Skisaison so ausfällt, wie sie gestern auf dem Stoos bildlich «eingefangen» werden konnte, können wir uns jetzt schon auf den kommenden Winter freuen. Die Prophezeiung auf einen schönen, schneereichen Winter 2011/12 könnte für Horat noch etwas kribbelig werden: In den Aufnahmen, die im kommenden Frühherbst nachgedreht werden, wird sich Martin Horat auf einen Ameisenhaufen setzen und eben den kommenden Winter so prophezeien, wie es die gestern gemachten Aufnahmen vom Stoos schon dokumentieren.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

24.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/kZgVNK