Artikel

Name Suchabo:
Bitte geben Sie den Namen Ihres Abonnements ein
Das gleichnamige Suchabo besteht bereits
Wie informieren?
Sie können Ihre Suchabos auch jederzeit hier aufrufen: "Konto > Meine Suchabos".
Wie oft informieren?
Bitte geben Sie an, wie oft Sie Updates erhalten sollen
Silvia Götschi veröffentlicht Rigi-Krimi

Literatur

Silvia Götschi veröffentlicht Rigi-Krimi

Bestsellerautorin Silvia Götschi verröffentlicht einen weiteren Kriminalroman «Rigigeister» mit Lokalkolorit. Diesmal wird auf der Rigi, um den Vierwaldstättersee bis hin nach Interlaken ermittelt.
Meinrad Inglin und die Insel Schwanau. Für die Erzählung «Die entzauberte Insel» mag Inglin diese Insel vors innere Auge zitiert haben. Die Erzählung will aber nicht vor allem diese Insel «beschreiben», sondern zeigen, wie Jugendliche aus der paradiesischen Insel aus ihrer Kindheit herausgerissen werden. Bild: Nachlass Meinrad Inglin, Kantonsbibliothek Schwyz

Literatur

Ein Blick aus der Ferne – und nahe rückt der Schwyzer Autor

Im Zürcher Limmat Verlag sind Erzählungen von Meinrad Inglin erschienen. Sie geben einen guten Einblick in das Schaffen des berühmten Schwyzer Autors. Dies zu seinem 50. Todestag.
Schwyzer Kulturwochenende 2022: Jetzt Veranstaltung melden!

Bühne

Film

Volkskultur

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

Schwyzer Kulturwochenende 2022: Jetzt Veranstaltung melden!

Mit 160 Veranstaltungen und rund 20‘000 Besuchern war das fünfte Schwyzer Kulturwochenende im April 2018 wiederum ein voller Erfolg. Der Anlass hat sich als fester Bestandteil in der Schwyzer Kulturagenda etabliert und soll nach dem corona-bedingten Ausfall im 2020 im kommenden Jahr wieder durchgeführt werden. Vom 22. bis 24. April 2022 ist es wieder soweit: Das 6. Schwyzer Kulturwochenende wird über die Bühne gehen. Die Planung für den Grossanlass ist bereits angelaufen.
Oscar Sales Bingisser, Masha Bingisser und Jonas Züllig (von links) liessen mit den von Walter Kälin zusammengestellten Texten von Daniel Keel und Rudolf C. Bettschart ein lebendiges Bild entstehen. Foto: Victor Kälin

Literatur

Fram-Abende sind weniger langweilig

Mit ihrem Verlag haben Keel und Bettschart auch den Namen Einsiedeln in die belletristische Welt hinausgetragen. Am letzten Donnerstag holte der Fram-Club die beiden für anderthalb Stunden in ihren Heimatort zurück.
Der trunkene Balthasar (Peter Zimmermann) erlebt von seiner Frau Katherine (Karin Wirthner) ein Donnerwetter. Ihre ausdrucksvolle Leseweise fesselte. Bild: Reto Betschart

Literatur

Tief in Inglins Werke eingetaucht

Am Geburts- und Sterbeort von Meinrad Inglin wurde am Freitag mit einer szenisch-musikalischen Lesung an seinen 50. Todestag erinnert.
Die Preisträger der Zentralschweizer Literaturförderung 2020 anlässlich der Feier in Stans (v.l.): Mariann Bühler, Karin Mairitsch, Heinz Stalder, Theres Roth-Hunkeler, Dolores Linggi.

Literatur

Ausgezeichnete Zentralschweizer Literatur live erleben

Die Preisträgerinnen und Preisträger der Zentralschweizer Literaturförderung können im November live erlebt werden. Halt machen Mariann Bühler, Dolores Linggi, Karin Mairitsch, Heinz Stalder und Theres Roth-Hunkeler in Luzern, Lachen und Baar.
Ein Mann der Tat. Aber ebenso ein Mann des Wortes: Richard Schönbächler war früher als Unternehmer ebenso engagiert wie in späteren Jahren als Autor. Bild Archiv EA

Literatur

Mit wachen Sinnen durchs Leben

Mit wachen Sinnen durchs Leben Richard Schönbächlers Buch «Ein Leben im Rückblick» ist viel mehr als nur eine Erinnerung an 88 Lebensjahre. So persönlich wie Richard Schönbächler seine Erinnerungen auch niederschrieb, weisen sie doch über ein einzelnes Leben hinaus. Seine Erlebnisse wirken teilweise bis heute nach.
Der zweite Roman von Martina Clavadetscher schaffte es auf die Shortlist für den Schweizer Buchpreis 2021. Bild Archiv

Literatur

Schweizer Buchpreis 2021: Martina Clavadetscher nominiert

Bereits zum zweiten Mal ist die Brunner Autorin Martina Clavadetscher für den Schweizer Buchpreis nominiert.
Auf amüsante Weise stellte der Lauerzer Marcel Huwyler in Schwyz sein neuestes Buch vor. Bild: Thomas Bucheli

Literatur

Spannende Lesung: Die Morde wurden in Lauerz geplant

Die Romanfigur Frau Morgenstern kommt zur dritten Ausgabe. Ihr Erfinder Marcel Huwyler las Passagen vor
«Diesmal hat es nichts mit Musik zu tun, aber es wird mindestens genau so persönlich », so Beatrice Egli über ihr erstes Buch. Screenshot: Instagram

Literatur

Musik

Beatrice Egli schreibt ein Buch

Auf 240 Seiten dokumentiert die Schwyzer Schlagersängerin ihr Leben.
Marco Schättin mit seinem Buch «Lockdown-Liebe», dessen Cover er auch selber gestaltet hat. Bild: Gabriele Spalluto

Literatur

Grosse Gefühle mitten in der Geisterstadt

Der in Brunnen aufgewachsene Marco Schättin hat einen autobiografischen Roman über seinen Aufenthalt in New York veröffentlicht.
Das Online-Kulturprojekt "kulturON" überzeugte bisher.

Bühne

Film

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

kulturON hat die Erwartungen bisher übertroffen

Das Interesse für die seit Mitte April 2021 bestehende Online-Kulturplattform «kulturON» ist gross, mit über 20'000 bisherigen Zugriffen.
Schriftsteller Marcel Huwyler liebt das Spiel mit Worten und dem Tod. Bild: Nicole Auf der Maur

Literatur

Frau Morgensterns nächste Morde wurden in Lauerz geplant

Der Freiämter Marcel Huwyler hat nach einigen Jahren als Lehrer seine Leidenschaft zum Journalismus und zur Literatur zum Beruf gemacht. Nominiert für zahlreiche Schriftsteller- und Journalistenpreise, wohnt der Autor nun im Kanton Schwyz und lässt seine Romanfigur Violetta Morgenstern immer wieder neue Abenteuer erleben.
 Die Schriftstellerin Judith Keller stellte in Lachen ihr neuestes Buch «Oder?» vor.  Bild Denise Metzger

Literatur

Wenn Protagonisten mit dem Autor nicht zufrieden sind

Am Mittwochabend lud die Mediothek Lachen zur Lesung mit der jungen Altendörfler Autorin Judith Keller in den Lachner «Bären».
Der neueste Band der Reihe «Schweizer Texte» ist Meinrad Lienerts Spätwerk «Der doppelte Matthias und seine Töchter». Foto: Vi.

Literatur

«Der doppelte Matthias» von Meinrad Lienert neu aufgelegt

Im Zürcher Chronos Verlag ist kürzlich der Roman «Der doppelte Matthias und seine Töchter» von Meinrad Lienert neu herausgekommen. Es handelt sich um den 57. Band in der Reihe «Schweizer Texte» mit einem Nachwort des Germanisten Lukas Künzler sowie Angaben zu Leben und Werk des Einsiedler Schriftstellers.
Café Hanoi ist der erste Roman aus der Feder von Fernarndo Boner.

Literatur

Café Hanoi: Gelungenes Erstlingswerk

Der Ausserschwyzer Autor Fernando Boner hat vor kurzem seinen Debütroman veröffentlicht.
Susann Bosshard-Kälin aus Egg reist im Januar 2022 für sechs Wochen ins Münstertal, wo sie in einem Atelier mit anderen Autoren zusammenarbeitet. Foto: Ruedi Steck, steckdesign.ch

Literatur

Susann Bosshard-Kälin reist im Winter ins Münstertal

Mitte Januar 2022 werden zum zweiten Mal drei Zentralschweizer Autoren in einem Literaturatelier gemeinsam an ihren Texten arbeiten.
Die Lesung von Franziska Schläpfer weckte die Lust, mehr über die aussergewöhnlichen Beziehungen zu erfahren. Bild Paul A. Good

Literatur

Persönlichkeiten waren auch Liebende

Franziska Schläpfer las am Donnerstag in Lachen aus ihrem Buch «Die Liebe ist ein schreckliches Ungeheuer – illustre Schweizer Paare». Sie zeichnet das Liebesleben von aussergewöhnlichen Persönlichkeiten nach.
Dank dem Projekt kulturON kann man durch die Vielfalt des Schwyzer Kulturschaffens klicken und auch Werke erwerben. Bild: PD

Bühne

Film

Volkskultur

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

«Das haben wir nicht erwartet»

Das Projekt kulturON ersetzt nicht das Kulturwochenende. Mit 340 Beiträgen ist es aber fast ebenso vielfältig.
Trotz Pandemie haben die drei befragten Ausserschwyzer Verlage im Laufe des letzten Jahres je ein Dutzend neue Bücher herausgegeben. Bild zvg

Literatur

Viel schwieriger geworden, unbekannte Titel vorzustellen

Was machen eigentlich Buchverlage während der Corona-Pandemie? Wir haben beim Antium Verlag in Wangen, dem Giger Verlag in Altendorf sowie dem Wörterseh Verlag in Lachen nachgefragt, wie sie das letzte Jahr erlebt haben.
Bilder, Gesang, Musik ... Das Schwyzer Kulturschaffen versammelt sich im Netz. Auf der Website des Kulturwochenendes sind zahlreiche Werke zu finden. Bild zvg

Bühne

Film

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

Schwyzer Kulturszene hat sich temporär ins Netz verlagert

Mehr als 50 Kulturschaffende und weit über 200 Beiträge im Netz: Das Projekt kulturON von Schwyz-KulturPlus zeugt von der Vitalität der Schwyzer Kunstszene – selbst in Corona-Zeiten.
Autorin Martina Clavadetscher.

Literatur

Die Erfindung des Ungehorsams

Drei Frauen in drei Welten, durch Kontinente und Jahrhunderte voneinander getrennt, sind auf der Suche nach einer Antwort, nach dem Kern der Dinge. Schicksalhaft sind sie miteinander verbunden und schreiten im Sog einer poetischen, klaren und raffiniert rhythmischen Sprache durch ihre Geschichten. Ein grosses Niessen steht für den unaufhaltsamen Wandel. Ein Roman zum mehrmals Lesen.
SKP_2017_www_modul_video_def
Barbara Wälchli Keller (*1953) absolvierte die Textilfachklasse der Kunstgewerbeschule Basel. Seither gibt sie ihr Wissen an unterschiedliche Zielgruppen weiter und ist künstlerisch und kunsthandwerklich tätig.

Bühne

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

«fädig vorwärts» – starke Frauen im Müsigricht

Der Kulturplatz Müsigricht veranstaltet im Mai und Juni einmal mehr einen Kulturmonat. Der Anlass zum Thema «fädig vorwärts» wurde wegen der Pandemie auf dieses Jahr verschoben. Die Ausstellung der Textilgestalterin Barbara Wälchli Keller aus Steinerberg findet nun definitiv statt und der Kulturplatz lädt weitere starke Frauen auf die Müsigricht-Bühne ein.
kulturON, das Onlineprojekt bietet Schwyzer Kulturschaffenden bis Ende Oktober eine Plattform ihre Werke kostenlos zu präsentieren. Bild skp

Bühne

Film

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

kulturON geht online

kulturON, das Onlineprojekt von SchwyzKulturPlus bietet Schwyzer Kulturschaffenden bis Ende Oktober eine Plattform ihre Werke kostenlos zu präsentieren. Beim Projektstart am 16. April sind rund 50 Kulturschaffende mit über 210 Werken dabei.
SKP_2017_www_modul_video_def
Die erste Monographie des Einsiedler Fotografen Martin Linsi mit wunderbaren Aufnahmen ist erschienen. Bild zvg

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Martin Linsi veröffentlicht erste Monographie

Die erste Monographie des Einsiedler Fotografen Martin Linsi ist unter dem Titel «Bilder | Photographs 1972 – 2019» erschienen.
Literaturwettbewerb der Zentralschweizer Kantone lanciert. Bild SKP-Archiv

Literatur

Zentralschweizer Kantone lancieren Literaturwettbewerb

Die sechs Kantone der Zentralschweiz schreiben wiederum gemeinsam einen Literaturwettbewerb aus. Für Werkbeiträge stehen insgesamt 50 000 Franken zur Verfügung. Zusätzlich werden die Preisträger in Zusammenarbeit mit dem lit.z, dem Literaturhaus der Zentralschweiz in Stans, zu einer Lesetournee durch die Zentralschweiz eingeladen.
Sind für das Buch «Katholische Kirchen im Kanton Schwyz» verantwortlich: (v. l.) Michael Tomaschett (Autor), Andy Crestani (Fotograf und Herausgeber), Markus Bamert (Autor). Bild zvg

Literatur

900 Jahre Sakralbau im Kanton Schwyz

Der soeben erschienene Bildband über die katholischen Pfarrkirchen zeigt auf 216 Seiten die Schönheit von Sakralbauten im Kanton Schwyz.
kulturON — für Kultur aus dem off. Das Zwischenprojekt von SchwyzKulturPlus für die Kulturschaffenden aus dem Kanton Schwyz.

Bühne

Film

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

Werke digital einreichen für «kulturON»

Für die Schwyzer Kulturschaffenden wird dafür ein spezielles Online-Projekt «kulturON» zum Thema «dazwischen» angeboten. Auf der Webplattform können ab sofort Werke digital eingereicht werden.
SKP_2017_www_modul_video_def
«Die Erfindung des Ungehorsams» ist ein Buch, das nachklingt und Gedanken zum Ausbrechen aus der Programmierung aufwirft. Bild: Silvia Camenzind

Literatur

Die Frauen aus der Sexpuppenfabrik

Martina Clavadetschers neuer Roman «Die Erfindung des Ungehorsams» zeigt drei Frauen in drei Welten.
Bibliotheksleiterin Heidi Ulrich beim Schmökern im offenen Bücherschrank in Einsiedeln. Foto: Wolfgang Holz

Literatur

«Reisende hinterlassen Botschaften»

Der offene Bücherschrank in Einsiedeln, den es seit knapp drei Jahren gibt, ist sehr beliebt Er ist nicht nur ein Ort für literarische Trouvaillen: der offene Bücherschrank in Einsiedeln in der ehemaligen Telefonkabine im Paracelsus-Park. Gerade in Zeiten von Corona hat die Leselust zugenommen, wie Heidi Ulrich von der Öffentlichen Bibliothek Einsiedeln bestätigt.
Die Albert Koechlin-Stiftung vergibt erneut Werk- und Recherchebeiträge an Kulturschaffende aufgrund der Corona-Krise. Bild SKP-Archiv

Bühne

Film

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

Albert Koechlin Stiftung unterstützt die Kulturbranche erneut

Die Albert Koechlin Stiftung unterstützt die Kulturlandschaft Innerschweiz während der Covid-19-Pandemie mit besonderen Massnahmen. Unter anderem lanciert sie zum zweiten Mal eine Ausschreibung für Werk- und Recherchebeiträge.
Online-Fachkurs der HSL: Fundraising für Kulturschaffende

Bühne

Film

Dies & Das

Kunst & Design

Literatur

Musik

Unterstützung für Kulturschaffende: HS Luzern lanciert Online-Kurs

Corona-bedingt stehen etliche Kulturschaffende finanziell sehr unter Druck. Aus diesem Grund und mit finanzieller Beteiligung der Zentralschweizer Kantone bietet die Hochschule Luzern einen sechsteiligen Online-Kurs an, der Kulturschaffende fürs Fundraising fit macht. Die Teilnahmegebühr ist stark vergünstigt.
Auf diesem Bild war Clemens Mettler, geboren am 1. September 1936, 32 Jahre alt. Er hatte eben «Der Glasberg» geschrieben. Bild: PD

Literatur

Die Echolosigkeit zermürbte den Ibächler Autor

Clemens Mettler verstarb am 9. Dezember 2020 in Zürich-Höngg. Eine Wegbegleiterin erinnert sich.
Für einen Schreibaufenthalt in der Chasa Parli im Münstertal können sich Literaturschaffende bis Ende März 2021 anmelden.

Literatur

Zentralschweizer Kantone schreiben Literaturatelier aus

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt lancieren die Zentralschweizer Kantone zum zweiten Mal ein gemeinsames Zentralschweizer Literaturatelier. In der «Chasa Parli», die von Tim Krohn in Sta. Maria Val Müstair betrieben wird, stehen von Mitte Januar bis Ende Februar 2022 sechs Atelierwohnungen zur Verfügung.